Lehrerin verhält sich unangemessen einem Schüler gegenüber

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein. Ich kann dich gut verstehen, aber die Lehrerin ist da im Recht. Es ist gut, wenn er anderen hilft, aber nicht während der Stunde. Meine Tochter war sehr gut in Mathe und hat auch den anderen immer geholfen. Der Lehrer sagte dann zu mir, dass er das auch gut findet, es aber nichts nützt, wenn der Schüler dann etwas wichtiges im Unterricht nicht mit bekommt, weil er gerade meiner Tochter lauscht. Und da musste ich ihm Recht geben. Es wäre also besser, wenn dein Sohn sich außerhalb des Unterrichts Zeit für seinen Mitschüler nimmt.

Nur weil die Lehrerin mal sagt, daß ein Kind die Klappe halten soll, gleich eine Dienstaufsichtsbeschwerde? Meinst du nicht, daß du übertreibst? Warst du dabei? Außerdem kann es ja sein, daß das andere Kind selbst etwas erarbeiten sollte - und nicht vergessen: Lehrer sind auch nur Menschen.

würd ich nicht machen, vielleicht hat dein sohn auch gerade gestört, schlaue kinder können sich oft nicht zurückhalten der wissen nicht, wann reden und wann schweigen angebracht ist, red mal mit ihm, daß er da sensibler im verhalten wird

du kennst die eine seite der medallie, also nur die sichtweise deines sohnes. ruf die lehrein doch mal an und frag was gelaufen ist... ich will nicht behaupten, dass dein sohn lügt, aber um dir ne richtige meinung bilden zu können, wäre das nützlich.

Was möchtest Du wissen?