Lehrerin schreit,beleidigt mich? Verhaltensnote verschlechterung erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Viele meinen immer, man dürfe nicht schreien. Jeder kann immer so laut schreien wie er will. Es gibt kein Gesetz, welches das verbietet.

Eingebildet, unmenschlich, usw. sind hingegen Beleidigungen. Darüber kannst du dich beschweren, entweder bei der Lehrerin, beim Klassenlehrer, beim Vertrauenslehrer oder beim Direktor.

Aber schreien ohne Grund ist doch schon ziemlich blöd oder?

0
@MaeBae

Egal ob blöd oder nicht, du hast gefragt ob sie das darf und in Bezug auf das Schreien lautet die Antwort "ja".

1

Krasse lehrerin ^^ wär ichn rektor würd ich dafür ne abmahnung geben.. also nicht wegen dem schreien, weil das mal vorkommen kann, aber "egoistin,eigebildet,unmenschlich" zu einer SCHÜLERIN zu sagen ist INAKZEPTABEL. selbst schreien ist nicht gut und man könnte sich deswegen schon beschweren, aber solche beleidigungen zu einem kind zu sagen? hamma hart o.O

sags deinen eltern, geh zum rektor und zum vorstand und schildere die situation. deine freundinen sollen zur not mitkommen um die sache zu bestätigen. so wie du das hier schilderst hört sich das so an als ob die lehrerin ernste probleme bekommen könnte.

allerdings wärs noch gut zu sagen wie schwer die verletzung der anderen person war und was die rolle der lehrerin war die so rumgeschrien hat. das würd ich noch gern wissen und dementsprechend meinen art anpassen.

Die Frau ist überfordert also nicht geeignet für den Lehrerberuf. Kann dir aber egal sein. Beschwere dich bei nächst höher gelegener Stelle. Das ist keine Art mit Euch um zugehen.

Ich denke mal, dass deine Lehrerin völlig überfordert war mit dieser Situation. Leider. Da kamst du und da hat sie alles an dir ausgelassen. Aber so brauchst du dich nicht behandeln lassen. Sprich mit deinem Vertrauenslehrer. Das ist nicht in Ordnung.

Das dachte ich mir schon.Sie hatte Angst,aus Angst ist Wut und damit hat sie mich angeschrien.Trotzdem will ich keine schlechte Note deswegen besprech ich das Dankeschön :)

0
@MaeBae

sie darf dich trotzdem nicht auf diese art beleidigen und das mit der schlechten note ist ein witz ... auf jedenfall beschweren gehen. sag deinen eltern vorher bescheid. frag deine freundinnen ob die die sache bestätigen und dann ab zum rektor. zur lehrerin würd ich garnicht erst gehen! ich als dein vadda würd da gut aufmaschieren.

0

Dir sozusagen per "Ferndiagnose" einige deiner Fragen fundiert zu beantworten, das ist leider total unmöglich.

Wenn deine Freunde auch alle genauso wie du "leichenblass" geworden sind ... dann dürfte etwas Schwerwiegendes vorgefallen sein ... was genau wer falsch gemacht hat, das ist auf diese Entfernung (und außerdem nur anonym und via Internet) beim besten Willen nicht feststellbar.

Schreien ist ein Zeichen von "Überlastung" und "Überforderung" und in den seltensten Fällen hilfreich.

Dass deine Lehrerin dich als

egoistin,eigebildet,unmenschlich

bezeichnet hat wo du doch nur höflich gewesen und dich perfekt verhalten hättest, das ist mehr als nur erstaunlich.

Wenn du auch nach längerem Nachdenken nicht die geringste Ahnung haben solltest, weshalb deine Lehrerin ausgerechnet dir gegenüber derart ausgerastet ist, dann solltest du unbedingt (nochmals?) mit deinem Klassenvorstand sprechen, und wenn das nichts bringt, dann musst du die ganze Sache direkt bei der Schulleitung vorbringen.(Zeugen dürftest du genügend haben, da deine Freunde dabei und genauso schockiert waren sind wie du es gewesen und noch immer bist.)

Ich erwarte keine Ferndiagnose.Nur ob die es gesetzlich verboten ist.Zur Schulleitung geh ich sowieso da ja wie gesagt meine Lehrerin mir einfach nicht glaubt.Was auch immer.Ich habe wirklich nichts getan und habe eben jetzt 4 Tage lang die Story nochmal als Lehrerin,als 3.Person und nochmal als ich wiederholt komme einfach nicht darauf was ich getan habe.

1
@MaeBae

Nein ... "Schreien" ist keine Straftat ...

und in den Worten >egoistin,eigebildet,unmenschlich> kann ich keine strafrechtlich verfolgbare Beleidung erkennen.

Um diese ganze unleidigliche Geschichte

a) verstehen und

b) beurteilen zu können

müsste ich persönlich dabei gewesen sein ... oder ... zumindest mit allen Beteiligten sprechen können.

Ich wünsche dir, dass sich das Ganze aufklärt ... dass keine beiderseitigen und gravierden "Verletzungen" zurückbleiben.

3

geh mal zum Direktor oder zu deinem Klassenlehrer und erklär nochmal in ruhe die Situation und frag weswegen du auf diese frage so angeschrien worden bist

Ich versuchs jetzt mal aus Sicht der Lehrerin:

Eine Schülerin hat sich verletzt, kein Mensch weiß genau, wie schwer (* weil die ganze Zeit jemand kreischte,schrie und weinte*). Alle sind nervös und aufgeregt.

Der Ersatzlehrer erteilt euch einen klaren Auftrag - nämlich Volleyball zu spielen. Das hat dich irgendwann gelangweilt - obwohl die Sportzeit noch nicht beendet war - und du bist zu deiner Lehrerin gegangen. Diese hat dich postwendend zurückgeschickt, weil sie sich immer noch um die verletzte Schülerin kümmerte oder über den Hergang Bericht erstatten mußte.

Dies hat dich aber weiter nicht gestört und du hast noch zwei Fragen hinterher geschickt. Hast du kein Gefühl für Timing? Du warst in dem Moment genau das, was niemand brauchte - eine nervende, störende, rücksichtslose Schülerin, obwohl die Nerven der Lehrerin blank lagen.

Da wunderst du dich, wenn sie dann an dir Dampf abgelassen hat?

Ehrlich gesagt, bin ich anderer Meinung als viele hier. Wenn sich jemand daneben benommen hat, warst das mit Sicherheit du. Versuch wenigstens, dich in die Lehrerein zu versetzen. Wie sie sich wohl fühlte?

:-)))))))))DH

1
bin ich anderer Meinung als viele hier.

du bist nicht allein ... diesen verzogenen kiddies muss man nicht alles durchgehen lassen

2

Sorry aber mich hat Volleyball nicht gelangweilt.Wir haben auf den Lehrer gewartet.Auserdem hab ich nett gefragt.Auserdem interessiert es mich -sorry- aber überhaupt nicht wie sich die Lehrerin fühlte.Sie hat mich beleidigt und angeschrien wieso erwähnst du das nicht?

1
@MaeBae

Weil es eine Folge deines Fehlverhaltens war und - wie bereits erwähnt - die Nerven aller angespannt waren wegen deiner Klassenkameradin. Ein wenig Empathie könnte dir nicht schaden. Du wirkst sehr egoistisch und rechthaberisch und denkst keinen Moment über diese besondere Situation nach.

Außerdem hast du NICHT auf den Lehrer gewartet, weil der eine klare Anweisung gab - nämlich Volleyball zu spielen. Wieso hast DU dich nicht daran gehalten?

3

Wenn die situation so war wie sie geschildert wurde, war es nicht gerade schlau von ihr so nachzuhacken, ABER der lehrer hat sich ganz klar falsch verhalten. das lässt sich nicht leugnen. als lehrer muss man auch als lehrkraft und vorbild geeignet sein. und so ein verhalten ist nich tollerierbar. das man schreit okay.. und das man sagt "nicht jetzt, siehst du nicht, dass wir hier nen notfall haben, geh in die halle" wäre auch gut gewesen. aber mehrere beleidigungen rauszuhauen und dann noch der schülerin eins reinzuwürgen, wenn alles vorbei war.. das ist richtiges versagen als lehrpersonal. zudem weißt du nicht was für eine verletzung vorlag und was die rolle der lehrerin war.. wenn die verletze quasi am sterben war und die lehrerin erste hilfe gegeben hat, dann kann ichs verstehen und wäre auf der seite der lehrerin.. aber ich habe mich auch schonmal im unterricht übelst verletzt und der lehrer war gelassen. und war nicht die ganze zeit bei mir am rumhantieren und ich hatte auch geschrien und geweint.

ich werde für wesentlich weniger in meinem job angekackt und das ist völlig okay. man ist erwachsen und man hat sich dementsprechend zu verhalten. wenn man mist baut, muss man dafür auch wieder gerade stehen.

0

Das war ungerechtfertig von ihr, gehe zur Schuldirektion und schildere den "kompletten" Sachverhalt.

Was möchtest Du wissen?