Lehrerin sagt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abgesehen davon, dass nicht klar ist, mit wem Du auf einem Leistungsstand sein sollst, muss Dich diese Frage nicht verletzen; und schon gar nicht zu tiefst.

Die Aussage ist schlicht und ergreifend absurd. Warum sollten 25 bis 30 Schüler einer Klasse - ich vermute, dass das gemeint ist - auf dem gleichen Leistungsstand sein? Das zu erreichen, ist doch gar nicht Aufgabe der Schule und das sollte die Lehrerin eigentlich wissen.

Als eine Lehrerin in Bayern diesem Ziel (Nur gute Leistungen und damit gute Noten) sehr nahe gekommen war, hat man sie strafversetzt und ihr nahe gelegt, den Schuldienst zu verlassen.

Sie hatte in einer vierten Klasse im Matheunterricht dafür gesorgt, dass der Stoff so gut verstanden wurde, dass in Klassenarbeiten und Tests nur gute Noten geschrieben wurden. Da die Klassenarbeiten die gleichen wie in den Parallelklassen waren, hatte man den Vergleich mit anderen Schülern.

Von Seiten den Schulleitung wurde dieser Lehrerin erklärt, sie würde die Schüler unterfordern, wenn nicht das gesamten Notenspektrum unter den Schülern abgebildet sei. Des Weiteren sei durch ihr Handeln der Schulfrieden gestört. Die Eltern der Schüler aus anderen Klassen hatten sich nämlich beschwert.

Also warum erklärt Dir Deine Lehrerin eine Binsenweisheit? Sie müsste doch wissen, dass es kein einheitliches Leistungsniveau unter Menschen gibt. Wann hat es das je gegeben? Ich würde sogar behaupten, die verschiedenen Leistungsniveaus haben zum Überleben der Menschen auf diesem Planeten beigetragen.

Das Dich die Aussage einer dummen Person trifft, liegt an Deinem mangelnden Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein. Daran kannst Du arbeiten, in dem Du Dir Deiner Stärken bewusst wirst. Wenn Du weißt, was Du kannst, bist Du auch nicht auf das Lob andere angewiesen und Wissenlücken werfen Dich nicht mehr aus der Bahn.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Das ist auch so gewollt. Keine Klasse soll gleiche Noten haben.

Deshalb hab ich mich früher oft über Notenkonferenzen geärgert.

Als Beispiel Es sollen in einer Klasse  su,123456  6 versch. Noten geben 5+6 normal 1  note 1oder 2-3 usw.
Wenn jetzt in den Klassen 4 Zügig alle Plätze voll belegt sind. Die Tochter

/Sohnes Direktors nach oben, des einfachen Arbeiters nach unten.
Ist das gerecht. Nur weil ein paar Klassenräume fehlen.

Jetzt haben die ein Baugebiet mit etwa 100 Bauplätze an junge Familien  geplant Die Häuser sind schon zum Teil da. Da kommen auch 200 (?) Kinder her.  Die Räume müssten eigentlich schon da sein.
Alle wollen vorherplanen, aber 1-2 Jahre geht nicht.

Mit Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht auf dem gleichen Leistungsstand wie wer?

Und nein, das war nicht zu hart, sondern sehr nett ausgedrückt. Sie hätte auch sagen können, du seist dumm oder schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ssimone
18.06.2017, 01:06

ist doch klar: der vergleich ist die klasse

0

Deine Informationen sind unvollständig: Auf dem gleichen Leistungsstand wie wer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?