Lehrer wirft Buch von Schüler durch die Klasse

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

So ein ähnliches problem hatte ich damals auch bei meiner Geschichtslehrerin. WIr haben uns zunächst mehrere male an unsere KLassenlehrerin gewandt und als dann nichts passiert ist sind ich und ne freundin zum schulleiter gegangen. haben ihm unnser anliegen nähergbracht und siehe da wir haben eine neue lehrerin bzw. einen neuen lehrer bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr werdet wohl keinen anderen Lehrer bekommen, aber ihr könnt etwas gegen sein Fehlverhalten unternehmen. Zunächst könnt ihr euch an einen Vertrauenslehrer oder gleich den Rektor wenden. Wenn die nichts tun- und das nehme ich nicht an, das wäre sehr untypisch für eine Schule-, könnt ihr eine Dienstaufsichtsbeschwerde an eure Schulbehörde schicken. Hier empfiehlt es sich aber, dass ein Elternteil von einem von euch macht. Das mit dem Buch finde ich gar nicht mal so tragisch, aber die unentschuldigten Fehlstunden können für den Schüler schon ein Problem werden und sind ein absolut unangemessenes Bestrafungsmittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst Eure Eltern beim Direktor anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erzählt es euren eltern, fragt mal einen anderne lehrer, dem ihr vertraut.

evtl. können eure eltern mal mit dem direktor sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei uns war es mal das problem mit einem Edding aber du musst mal so denken das sind auch nur Menschen und irgendwann ist schluss mit dem Spaß das geht einem auf die nerven. Außerdem hast du doch kein Problem mit ihm oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisReinert
17.10.2012, 17:07

kein persönliches aber der lehrer ist generell sehr unbeliebt, beschimpft Schüler als Jungpimfe, sagt wir würden niemals das erreichen was er erreicht hat und das beste sind seine Arbeiten er lässt sich jede Arbeit genehmigen weil er die 1 drittel grenze nie schafft, meistens sind sogar über 2 drittel unterm strich...

0

Vertrauenslehrer, oder geschlossen zum Direktor.

Das mit dem Buch durch die Klasse werden ist ... naja... vertretbar. Das eintragen von unentschuldigten Stunden jedoch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich?

Ihr könnt froh sein, daß man Euch Flegel überhaupt noch unterrichtet und nicht der Schule verweist und Euch damit die Zukunft verbaut.

Einfach 'mal hinhören und machen was der Lehrer sagt.

Ihr habt keinen Respekt und werdet es einmal sehr schwer haben - macht Ihr so 'ne Scheizze im Job, seid ihr bald arbeitslos.

Die Schule ist kein Wunschkonzert - die ist zum Lernen da. Daher kann man sich die Lehrer nicht aussuchen und die müssen sich solche Sachen auch nicht bieten lassen.

Für die Reaktion des Lehrers seid ihr ganz alleine verantwortlich!

Was sind das nur für Flaschen, erst provozieren und dann über das Echo erschrocken sein, tsss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn ihr wisst, dass keine unterrichtsfremden Bücher auf dem Tisch liegen sollen.... warum haltet ihr euch dann nicht dran??? Warum wird der mehrmaligen Aufforderung das Buch wegzupacken nicht nachgekommen? Ist dein Mitschüler taub??? Das ist jetzt nicht der Fehler des Lehres wenn ihr euch nicht an die Regeln haltet. Aber es ist auch nicht gut vom Lehrer so auszurasten und das Buch dann durch den Raum zu schmettern.

Insofern kann ich euren klassenlehrer nur RECHT geben.... haltet euch an die Regeln, dann gibbet auch keinen Ärger! Ihr könnt nicht immer nenn Lehrer wechseln, wenn der Fehler ganz klar bei EUCH liegt... der Lehrer rennt ja auch net davon udn sagt: "Ne auf die hab ich keinen Bock mehr, die unterrichte ich nimer.... weil die zu blöd sind zu amchen was ich sage!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldmen
17.10.2012, 22:06

das buch hat niemanden ausser den lehrer unverständlicherweise gestört.

es hat dem schüler keinen vorteil verschafft. wo ist also dein problem"

0

Buch durch die Gegend....mutwilliges Zerstören von Fremdeigentum Schüler Verweiss... Mißbrauch seiner Befugniss würd zum Rektor gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldmen
17.10.2012, 22:14

top antwort!!!!!!!!!!!

0

bildet mindestens 4 personen.

zeigt den lehrer wegen zerstörung von fremden eigentum bei der polizei an. und wegen verletzung der aufsichtspflicht. ein lehrer darf einen schüler nicht des klassenraums verweisen.

wer passt denn dann auf den minderjährigen schüler auf?

lehrer haben nicht mehr recht als andere. wenn dieser an eure sachen will, würde ich selbige entschieden verteidigen. es ist eurer besitz!!!

bei dem schulamt beschweren und beantragen das die 2 fehlstunden raus genommen werden.

theoretisch können lehrer ja machen was sie wollen. doch das geht nicht. problem: schüler werden meist nicht ernst genommen.

der ist ein pädagoge. hat also gelernt wie man mit schülern umgeht. er ist zum teil als erzieher erzogen wurden. davon merkt man bei vielen lehrern nix.

lasst euch nichts gefallen. euch nicht den mund verbieten. das recht auf freie meinungsäußerung gilt auch in der schule.

wenn der mein buch weg wirft, würde ich seine tasche weg werfen.

am besten aus den fenster, tickt er dadurch völlig aus, wendet also gewalt an, tretet ihn mit schmackes in die eier. ist mein ernst.

ist er lieb, seit es auch. ist er mist, seit es auch.

wie du mir so ich dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linuxmaverick
18.10.2012, 19:57

ein Lehrer dar einen Schüler nicht des Klassenraums verweisen? Aber sicher. Der muss dann entweder die Klinke runterdrücken oder zum Schulleiter. Ein Ausschluss vom Unterricht ist ein erzieherisches Mittel.

0

Was können wir tun um einen anderen Lehrer zu bekommen?

Was werdet Ihr später im Beruf machen?

Jedesmal kündigen wenns Ärger gibt ?

Ein Mitschüler von mir hatte in Rechnungswesen sein Englischbuch auf der Bank liegen obwohl der Lehrer mehrere Male darauf hingewiesen hatte das unterrichtsfremde Bücher nicht auf die Bank gehören

Das war doch eine deutliche Ansage !

Natürlich war das nicht richtig vom Lehrer, aber ich kann ihn gut verstehen.

Was Schüler sich Heutzutage erlauben, geht auf keine Kuhhaut :-((

Ich dürfte nicht Euer Lehrer sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MamavonKaja
17.10.2012, 16:58

Ich gebe dir voll RECHT. DH

0
Kommentar von Goldmen
17.10.2012, 22:02

schonmal artikel 1 des grundgesetz gelesen?

0

Finde ich gut, was der Lehrer tut. Was ist so kompliziert einfach mal das zu tun was man gesagt bekommt? Aber ihr Kinder müsst ja immer so cool sein und rebellieren. "uuuh bin ich toll, ich habe mein buch immer noch auf dem Tisch".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Datenschnee
17.10.2012, 16:53

Ja, wirklich ein super Vorbild.

0
Kommentar von Goldmen
17.10.2012, 22:03

kinder haben genauso viel rechte wie erwachsene.

sie müssen sich nicht alles gefallen lassen, nur weil sie unter 18 sind!!!

0

Sucht euch Hilfe bei euren Eltern, als Schüler werdet ihr nicht ernst genommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Darf er nicht, einfach mal Eltern zum Direktor schicken oder selber zum Direx gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es eurem Klassenlehrer oder Direktor sagen,bei uns gab's auch schon so eine,die ist aber jetzt in der Psychatrie. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Lehrer sagt, dass das Buch auf dem Tisch nix zu suchen hat, dann ist es so. Zu meiner Zeit hat man noch bissle Respekt vor Lehrern gehabt. Benehmt euch einfach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldmen
17.10.2012, 22:07

benimm du dich und merk dir das schüler keine sklaven sind!!!

0

Was möchtest Du wissen?