Lehrer Verpflichtung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch die Fürsorgepflicht muss man zumindest irgendetwas tun. Also wenn es nur das Ritzen ohne Suizidgedanken ist, ist man soweit ich weiß nicht verpflichtet, es (sofort) den Eltern zu sagen - gerade weil diese ja oftmals das Problem/der Auslöser sein können. So wurde es mir zumindest mal im Studium gesagt. Allerdings kann es gut sein, dass der Lehrer dann Hilfe anbietet oder eben doch sicherheitshalber die Eltern verständigt. Ich denke, da kommt es auf den Schweregrad der Verletzungen an. Besteht keine Lebensgefahr oder Gefahr dauerhafter Schäden, hat der Lehrer sicherlich mehr Spielraum, vorher unter 4 Augen mit dir zu reden und nicht sofort zu den Eltern zu rennen.

Allerdings dürfte das bei Suizidgedanken etwas anderes sein. Man kann nicht jeden Menschen gut genug einschätzen, um sicher zu wissen, ob er sich demnächst tatsächlich umbringt oder nicht. Deshalb kann es passieren, dass der Lehrer die Lage vielleicht als lebensbedrohlicher einschätzt als man selbst - wenn er eine Gefahr für dein Leben vermutet (Gefahr im Verzug glaube ich), muss er etwas tun. Ansonsten könnte es sein, dass er Probleme wegen unterlassener Hilfeleistung bekommt. Ob er da die Eltern informieren muss oder ob es reicht, wenn er dich an einen psychiatrischen Notfalldienst weiterleitet, weiß ich allerdings nicht.

Bei einem Vertrauenslehrer könntest du noch Glück mit der Schweigepflicht haben. Da könntest du vorher fragen.

Solltest du Suizidgedanken haben und dir Hilfe holen wollen, könntest du auch die Möglichkeit haben, deinen Lehrer zu bitten, mit dir Hilfe zu organisieren, ohne dass die Eltern sofort etwas davon mitbekommen - also schon mal helfen, eine Klinik rauszusuchen, sich mit dir über Möglichkeiten informieren - zumindest das, was ohne Krankenkassenkarte geht. Ich glaube aber, bei Minderjährigen bekommen die Eltern spätestens dann was mit, wenn das über die Krankenkasse geht. Denn an irgendeine Adresse wird die Genehmigung des Therapieantrages geschickt.

Oh je... so viele Sätze und doch so wenig Antwort :/

Ich wünsche dir alles Gute!

Ok Danke :) Voll die gute Antwort !

0

Was soll das? Warum lässt du dir nicht helfen? Deine Eltern können dich für dich da sein und wenn du dich ritzt,dann kommt das früher oder später raus und das du Hilfe brauchst lässt sich ja nicht wegleugnen.Sag das deinem Lehrer und deinen Eltern,man findet sicherlich eine Lösung,die besser ist,als sich die Haut aufzuschlitzen.

Klar muss der handeln!!!

Der hat ja eine Fürsorgepflicht.

Das ist ja blöd ... :\

0
@Leeyum

Was ist daran blöd? Wenn du nicht willst, dass das jemand erfährt, dann geh zu einem Arzt. Der könnte dir da besser helfen.

0

Was möchtest Du wissen?