Lehrer unzufrieden mit meinem Probe-Abi :-( Aber was war jetzt falsch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Deiner Lösung hast Du gar nichts falsch gemacht. Aber es geht ja nicht darum, krativ an die Lösung heranzugehen, sondern die Erwartungen des Lehrers zu erfüllen. Und ein Mathematiklehrer erwartet logischerweise einen mathematischen Lösungsansatz.

Du musst also in den Tiefen Deines Gedächtnisses kramen und ein längst zu den Akten gelegten Wissen hervorholen, mit dem Du dem Lehrer beweißt, dass Du das Abitur zu Recht bekommst. Man will hier nicht Deine Intelligenz testen, sondern Dein Mathewissen.

Das Problem ist, dass die gestellten Aufgaben meistens so fernab jeder Realität sind, dass man Mühe hat, sich in die Fantasiewelt eines Prüfungsaufgabenschreibers zu versetzen, um herauszufinden, was der hören will. Der Mathelehrer hat vermutlich nichts anderes gemacht, als Dir eine Prüfungsfrage vergangener Jahre gestellt.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man positioniert senkrecht über der Spitze S eine Lichtquelle
 
senkrecht zu was? Woher soll man wissen, wann sich die Lichtquelle senkrecht zur Ebene befindet? Es dürfte um Vektorrechnung gehen, dann müsste der RV über einen Normalenvektor der Ebene erzeugt werden und der OV ist der zu S. Schnitt dieser Geraden und der Ebene ist der Kreismittelpunkt.

In der Aufgabenstellung müsste allerdings vorausgesetzt sein, dass es sich um einen geraden Kegel handelt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze hast du unter realen Bedingungen erklärt.

Gefragt ist wahrscheinlich eine innermathematische Erklärung.


Man stelle eine Gerade auf, welche durch S verläuft...


Auch die Wortwahl ist seltsam. Eine Gerade/ein Strahl kann nicht senkrecht auf einem Punkt liegen - entweder die Gerade trifft den Punkt oder nicht. Besser:

Die Gerade verläuft durch S und steht senkrecht auf der Ebene.

Den Rest machst du.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann jetzt nur raten, aber ich würde sagen, dass deine Antwort keinen mathematischen Inhalt hatte und so quasi die Fragestellung verfehlt hat.
Es soll ja mathematisch gelöst werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?