Lehrer über svv/Depressionen/ Angststörung reden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, mit jemandem über deine Probleme bzw. svv zu reden. Ich würde dir allerdings tatsächlich raten, dass es besser ist, dir einen guten Psychologen zu suchen, der dir zuhört und hilft. Ein Lehrer wäre sicherlich "ok", aber seine Hilfe wird auch nur bedingt sein, da er immer noch Lehrer und kein Therapeut ist. Klar, es gibt solche und solche Lehrer. Gibt es eventuell einen Vertrauenslehrer? An den könntest du dich sonst natürlich wenden, auch wenn sich das möglicherweise komisch anhört :).
Fazit: Besser kein Lehrer, wenn möglich ein Vertrauenslehrer, besten falls ein Psychologe / Therapeut.

Ich wünsche dir für die Zukunft viel Kraft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir eher raten zu einem Psychologen zu gehen. Liest sich so als bräuchtest du jemanden, dem du vertrauen kannst. Da Lehrer keine Schweigepflicht haben, könnte demjenigen schon mal was rausrutschen bei anderen Schülern (dazu gab's hier auch schon einige Beiträge)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?