Lehrer sind von mir angepisst?

8 Antworten

Hallo, erstmal tut es mir leid, dass du ZuHause so eine Belastung hattest.

Du benennst hier nicht was deine Lehrer genau sagen. Manches bekommt man auch in den falschen Hals vllt bist du da auch gerade sensibel oder sie wollen dich motivieren, auf eine provokative Art und Weise.

Ob das ok ist, da müsste man genaueres wissen.

Ansonsten gibt es durchaus Lehrer, die von ihren Schülern enttäuscht sind, wenn sie nachlassen. Du bist ja quasi das Ergebnis auch Ihrer Arbeit.

Letzendlich ist es aber deine Entscheidung. Sollten dich die Kommentare weiter stören, suche doch das direkte Gespräch und sage deutlich, dass Du das nicht ok findest, es dein Leben ist und Du zudem triftige Gründe hättest.Diese kannst du auch darlegen.

https://www.gutefrage.net/frage/drastische-persoenlichkeitsaenderung

Das was du derzeit machst, ist keine persönlichkeitsänderung sondern kindischen Schwachsinn.

Von der Strebering zur absichtlich schlechten Schülerin zu "wechseln" ändert nix an seinem Wesen sondern du schadest damit nur DIR SELBST.

Wenn du auf deine Vergangenheit SO reagierst, wundert mich die Reaktion der Lehrer nicht.

Das, was du machst ist Trotz.

DU verbaust dir durch diese Phase deine Zukunft. An deiner Vergangenheit ändert Verhalten nichts.

Rebelliere auf andere Art und Weise. Und dann nicht so, dass es dir selbst am meisten schadet

Und. Wenn du dich änderst, musst du auch mit den Reaktionen und Konsequenzen deiner Umwelt leben können.

Na und? Es ist doch meine Entscheidung, wie ich mit meiner Vergangenheit umgehe. Und es ist übrigens mein Ziel, mir Wege zu verbauen. Dementsprechend weiß ich, mit den Konsequenzen zu leben.

Und wieso sollte mein Verhalten ein Grund für die Lehrer sein, so auf mich zu reagieren? Sie wissen gar nicht, was los ist. Dementsprechend können sie auch nicht nachvollziehen, warum ich mich so verhalte und deswegen kannst du ihre Reaktion eigentlich auch nicht nachvollziehen.

Ich will meine Vergangenheit auch nicht ändern. Vielleicht entspricht mein Verhalten aber auch einfach dem, was ich bin.

0
@verreisterNutzer

"Und es ist übrigens mein Ziel, mir Wege zu verbauen." dein Ernst?

Was genau bringt dir das? Also aus welcher Intention/Motivation heraus formuliert man ein solches Ziel für sich?

2
@verreisterNutzer
Und wieso sollte mein Verhalten ein Grund für die Lehrer sein, so auf mich zu reagieren? 

Du wechselst von heut auf morgen von einer ehrgeizigen und zielstrebige jungen Frau zu jemanden der absichtlich verk**t. Natürlich reagieren deine Lehrer und diesen Wandel.

Es ist egal WARUM du dich so verhältst. Es IST schlicht dumm.

Es geht dir nämlich nicht darum DICH zu ändern sondern deiner Mutter imaginär eine reinzuwürgen.

Das ist keine Aufarbeitung DEINER Vergangenheit sondern Rache an der Erziehung bzw dem Verhalten deiner mutter. Du machst nun all das, bei dem du ganz genau weißt, dass ihr das widerstrebt bzw nicht in ihr Weltbild passt.

Dein jetziges Verhalten entspricht nicht dem was du bist sondern ist ein lächerlicher, trotziger Rachefeldzug gegen deine Mutter.

WEN du damit allerdings am meisten triffst und verletzt ist nicht deine Mutter sondern DU selbst!

Sich absichtlich auf diese Art die Zukunft zu versauen um mich der Vergangenheit aka Mutter abzurechnen ist einfach nur dumm

1
@verreisterNutzer

Nee. Du machst alles das nur um deiner verhassten Mutter eine reinzuwürgen.

Die hat - wenn überhaupt und wenn sie es überhaupt mitbekommt - dafür nur ein müdes lächeln übrig.

Du schadest dir selbst am meisten.

0

hallo kruemelmonswing,

ich gebe Dir völlig Recht. Jedoch bedenke, dass Deine Lehrer erkannt haben, welch großen und schönen Talente in Dir stecken. Vermutlich würden sie sich nichts mehr wünschen, als dass Deine Talente in guten Noten, in Bestnoten, zum Ausdruck kommen. Fazit: Deine Lehrer sind enttäuscht. Und das dürfen sie auch sein, denn Lehrer sind Menschen mit Hoffnungen und mit Wünschen.

Ohne alle Deine privaten Probleme jedem zu erklären, würde ich den jeweiligen Lehrer ansprechen und sagen:

"auf Grund von privaten Problemen im Elternhaus war mir ein Leben zuhause nicht mehr möglich. In der Folge mußte ich ausziehen. Ich knabbere immer noch an meinen Problemen und daher fehlt mir der unbeschwerte Schwung, um wie immer bestmögliche Leistungen zu bringen. Ich verstehe, dass Sie etwas von mir enttäuscht sind - aber im Moment kann ich wenig daran ändern. Bitte machen Sie mir das Leben nicht zusätzlich schwerer, als es schon ist."

Sie finden es halt traurig, das du jetzt so absackst.

Es soll eher ein Schubs sein, das du dich wieder mehr bemühst.

Lehrer sind nicht deine Feinde

Ich an deiner Stelle würde einen der Lehrer einfach mal darauf ansprechen, wenn du mal wieder das Gefühl hast, unpassend behandelt zu werden.

Was möchtest Du wissen?