Lehrer: "Rechtschreibung das Wichtigste!" Stimmt nicht?!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das haben Lehrer in allen Generationen getan und trotzdem werden amtliche Schreiben mit Rechtschreibfehler produziert. Wie würden die erst aussehen, wenn die Lehrer bestätigen würden, dass Rechtschreibung oder Interpunktion völlig nebensächlich wären. Diese Briefe könnte man wahrscheinlich überhaupt nicht mehr lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, immerhin ist es ein Deutschlehrer, d.h. es ist sein Job, darauf Wert zu legen. Was meinst du, wieviele Fehler gemacht würden, wenn es in der Schule egal wäre!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nebenbei, es heißt: 'Rechtschreibung', Plural: Rechtschreibungen.

Den sehr treffenden Kommentaren von Kampy, Schuhu, Fantasie23 und Ralphoe möchte ich noch anfügen, dass über eine gute Rechtschreibung und Interpunktion auch eine Haltung gegenüber dem Leser mitgeteilt wird und gleichzeitig auch sein persönliches Verständnis zur Sprache.

Ein Beispiel: Ich selbst spreche zwar Französisch leidlich gut, kann es aber überhaupt nicht schreiben, so dass ich immer das Gefühl habe den Adressaten zuviel zuzumuten bzw., dass diese nicht verstehen, was ich mitteilen will.

Beste Beispiele hierzu auf Deutsch finden sich zuhauf unter GF.

Daher kann ich den Deutschlehrern nur beipflichten, die sehr genau sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AriSina
17.10.2010, 14:13

Nach "RechtschreibungEN" wird hier nicht verlangt.....

0

Es gab Zeiten, in denen es keine einheitliche Rechtschreibung gab. Da konnte ein Brief teilweise nur mit Mühe verstanden werden, wenn die Schreibweise sich unterscheidete. Außerdem braucht man Einheitlichkeit in einem zentralisierten System, um die Massen zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch zu den Zeiten deines Vaters oder Großvaters war in amtlichen Schreiben kein Fehler zu finden.

Damals lernte man noch korrektes Deutsch.

Heute ist das (leider Gottes) anders. Selbst Abiturienten können z.B. den Dativ nicht mehr vom Genitiv unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die lehrjahre sind strenger als die herrenjahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer erzählen viel schrott. Sorry, musste ich nur loswerden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?