Lehrer meint ich wäre Frauenfeindlich!?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vielleicht ist er auch einfach nur schülerfeindlich.

Ich denke nicht, dass Du frauenfeindlich bist, denn Frauen die sich so kleiden kommen tatsächlich wie beschrieben rüber und das ist ja auch der Grund wieso sie sich so kleiden. Die Kleidung alleine macht aber nicht das entsprechende Auftreten aus.

Unklar ist aber ob sie das nicht einfach aus Medien sowie Modemagazin haben, dass sie sich so kleiden sollten. 

Mit der Kölner Silvesternacht hat das aber eher wenig zu tun. Mir ist nicht bekannt, dass die betroffenen Frauen besonderts bitchmäßig herum gelaufen sind.

Wäre es demnach denn auch männerfeindlich wenn eine Frau bemerken würde, dass manche Männer extra enge Hosen anziehen, damit ihr Gemächt sich dadurch besser abzeichnet und sie dadurch irgendwie mehr wie ein Hengst wirken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danielXzayn
22.03.2016, 00:41

isso... Ich mag ein Mädchen halt sehr, aber habe Angst das ihr was passiert weil sie so rumläuft. Das kommt halt so wie ne $chlamp* rüber. Aber aufeinmal meinen alle ich wäre Fr.feindlich :'(

0

Was du dir für Gedanken machst und für Bewertungen abgibst, wenn du Frauen siehst, die sich der aktuellen Mode entsprechend kleiden, das liegt in deiner Verantwortung, nicht in der Verantwortung der Frauen.

Bei dir kommt aktuelle Mode "nuttig" rüber, bei anderen kommt es "nuttig" rüber, wenn das Gesicht nicht verschleiert ist und der ganze Körper nicht in sackartige Hüllen gekleidet ist.

Ich sage dir als Frau, dass ich es auch nicht schön finde noch geschickt finde, den halben Po und den nackten Bauch in der Öffentlichkeit zu zeigen - aber das ist Geschmackssache und sollte niemanden verleiten, abwertende Urteile über Menschen, insbesondere über Frauen, abzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache lässt sich schlicht und ergreifend darauf reduzieren, es spielt absolut keine Rolle ob eine Frau oder ein Mädchen wie Du es nennst aufreizend gekleidet ist oder nicht und selbst wenn diese Frau vollkommen nackend vor dir steht, dann ist das für dich und für jedes männliche Wesen noch längst kein Freibrief dafür um sich an dieser Frau oder an diesem Mädchen zu vergreifen. Eine ganz andere Sache hingegen ist, wenn eine Frau oder ein Mädchen egal wie sie letztendlich gekleidet sind zu einer bestimmten Tageszeit sich in einem Umfeld bewegen wo die Gefahr überfallen zu werden naturgemäß größer ist als wo anders. Das ist dann schlichtweg Leichtsinn pur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du der Meinung bist, dass Frauen nur durch ihr Äußeres als Schlampen zu bezeichnen sind, dann ist das slut-shaming und frauenfeindlich. Wenn du es dann noch in dem Kontext der Vorfälle in der Silvesternacht erwähnt hast, dass eine Frau quasi selbst Schuld hat, wenn sie sich freizügig anzieht, dann ist das auch frauenfeindlich, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lio143n888
21.03.2016, 17:07

ja das stimmt

0
Kommentar von woflx
21.03.2016, 17:15

Ich meine, aus seiner (zugegeben etwas weitschweifigen) Erklärung herauszuhören, daß er weder die eine noch die andere Meinung vertritt, aber es durchaus plausibel findet, wenn andere zu solchen Schlüssen kommen.

0
Kommentar von danielXzayn
22.03.2016, 00:32

ich habe nichts von beidem Behauptet

0

Hallo,

es ist nicht frauenfeindlich zu sagen, dass das einem oder einer "freizügig" rüberkommt. Aber man sollte nicht gleich sagen, dass sie "scl*mpen" sind oder "n*uttig" aussehen.

Ich persönlich finde es nicht Ok, wenn eine Frau bzw. ein Mädchen sowas wie Hotpants und/oder Bauchfreie Tops trägt. Wenn sie es aber freiwillig trägt, also aus freiem Willen ist es für mich in Ordnung.

Frauen und Mädchen sollen das tragen, was ihnen gefällt und nicht das, was "cool" und "in" ist. Aber sowas wird auch durch sog. "Jugendzeitschriften" wie etwa "Bravo" gefördert:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/19/bravo-raet-maedchen-zur-unterwuerfigkeit-lebensziel-den-maennern-gefallen/

MfG

Steven Armstrong



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danielXzayn
21.03.2016, 23:53

danke !!! Sowelche Antworten brauche ich. Die einen nicht direkt fertig machen haha Danke

0

Ja, weil sachen wie biatch und nu**te genauso beleidigend sind wie das wort schl*mpe. Solche begriffe zu nutzen ist das Frauenfeindliche.

Zu sagen "ich finde frauen die sich freizügig kleiden nicht so toll" wäre nicht unbedingt frauenfeindlich.

Aber zu sagen: "Frauen die sich freizügig kleiden sind bitches" ist beleidigend und entsprechend frauenfeindlich.

Ich geb dir ein schönes gegenbeispiel: Ich finde leute die so fragen wie du stellen wirken wie riesen asoziale intolerante Hinterteile.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danielXzayn
22.03.2016, 00:36

ICH HABE NUR GESAGT DAS DASS SO RÜBERKOMMT. Und nicht das es sind

0

Also ich bin eine frau die sehr empfindlich auf Frauenwitze und derartige Diskriminierungen reagiert. Aber das das frauenfeindlich ist finde ich ganz im gegenteil.

D unterstützt die seite die sagt, das Mädchen keine Sexobjekte seien solln und daher nicht so rumlaufen sollten. Ich finde dien meinung also sehr gut.

Das einzige was ich nicht verstehe, was hat das damit zu tun, dass du schwarze Haare hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danielXzayn
21.03.2016, 17:17

weil ich damit konfrontiert werde das ich ein Frauenbelästiger bin weil ich aus Pakistan komme ( Dunkel+schwarze Haare)

0
Kommentar von FouLou
21.03.2016, 17:46

Aber ist es nicht gerade sexuelle objektifizierung wenn man freizügig gekleidete frauen als bitches bezeichnet?

Genau das was D gemacht hat?

Ich denke man sollte die leute kritisieren die sie als sexobjekte sehen und vorallem behandeln weil sie so rumlaufen.

0
Kommentar von danielXzayn
22.03.2016, 00:33

was ist los ? ich habe nur gesagt das es so rüberkommt. Ich kenne Mädchen die so rumlaufen aber nicht so sind. Aber das kommt extrem so rüber ...

0

Ja, das ist sehr Frauenfeindlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe es genau so. Wenn solche Frauen nachts draußen feiern gehen, freizügig gekleidet und dazu noch betrunken sind, dann sollen die sich nicht wundern, wenn sie belästigt werden. Selbst Schuld. Wären das keine Asylanten gewesen, würden die Medien nicht wochenlang darüber berichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FouLou
21.03.2016, 17:41

Kleidung rechtfertigt also belästigung? Ich finde nicht das man die Verfehlungen anderer entschuldigen sollte mit soetwas. Nichts rechtfertigt einen anderen einfach so zu belästigen. Insbesondere wenns subjektive idiotie ist.

0
Kommentar von danielXzayn
22.03.2016, 00:30

isso aber heisst das das ich Frauenfeimdlich bin. ausserdem habe ich ANGST um Mädchen die mir viel bedeuten das ihnen was passiert .... :(

0
Kommentar von danielXzayn
22.03.2016, 23:52

oh danke @maserati 😊

0
Kommentar von alienelli
27.03.2016, 20:21

Und wenn Männer nackt durch die Straßen laufen ist das okay?! Dieses Argument mag vielleicht stimmen, aber es ist einfach nur beleidigend!!

0

Dann sei anderster und sei ein Gentlemen so das du alle Frauen begeistert von dir sind und Beweise das Gegenteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist frauenfeindlich. Manche Frauen zeigen eben gerne was sie haben oder tuen es für sich und dann sind sie eben noch keine schlampen. Welchen glaube hast du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danielXzayn
21.03.2016, 23:53

was hat der Glaube damit zu tuen

0
Kommentar von Sandraaaa15
21.03.2016, 23:54

Es gibt ja bestimmte glauben, da ist eine Frau eine schlampee wenn sie sich nicht verschleiert

0
Kommentar von danielXzayn
22.03.2016, 00:37

oh man. So bin ich nicht... Es kommt trdm so rüber

0

Was möchtest Du wissen?