Lehrer ist an mein Eigentum gegangen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Fürsorge- und Erziehungspflicht teilen sich während der Schulzeit Eltern und Lehrkräfte. Näheres regeln die Landesschulgesetze. 

Versagen wie in Deinem Fall die Eltern 

könnten sich selbstverständlich die Lehrer so lange raus halten wie sie nicht in ihrer Arbeit gestört werden. 

Du aber hast die ganze Klasse gestört und damit den Unterricht wohl massiv behindert. 

Könnte ist Konjuktiv. Kannst Du online nachlesen Was der bedeutet. Denn im Indikativ bleibt die Fürsorgepflicht der Lehrkräfte bestehen. Schließlich werden Lehrkräfte dafür bezahlt Eure berufliche Zukunft vorzubereiten. 

Ich arbeite aus Altersgründen nicht mehr, bin also einige Jahrzehnte älter als Du. Als ich eingeschult wurde war unseren Eltern wichtig, dass wir angemessenes soziales Verhalten zeigen konnten. Wir wussten schon in diesem Alter dass es sich um eine Vorbereitung auf das Erwachsenenleben handelt Rücksicht zu nehmen und diszipliniert der Lehrkraft zu folgen. 

Aktuell stehen zehntausende Lehrstellen unbesetzt frei. Lehrstellen die die Ausbildungsbetriebe gerne besetzt hätten. Können sie nicht denn es fehlt Deiner Generation schlicht an sozialer Kompetenz und Ausbildungsreife. 

Du kannst nach einem Paragraphen suchen. Wo habe ich Dir genannt. 

Vor allen Dingen geht es aber um Deine Zukunft bei dem Thema. Paragraphen werden sie Dir nicht schenken. Dessen sei versichert. Paragraphen lassen sich verändern. So wie Deine mangelnde Einsicht sich in vorhandene Einsicht ändern lässt. 

Die Wahl hast Du. 

Und nein: Noten interessieren immer weniger da asoziales Verhalten zunehmend jegliche Arbeitsaufnahme unmöglich macht. 

Ich würde meinen Kindern massiv den Kopf waschen würden meine Enkelkinder hier so eine Frage stellen. Denn mit Deiner Frage zeigst Du auf dass Deine Eltern bisher jegliche Erziehung Dir gegenüber verweigert haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuhlmann26
11.05.2016, 11:59

Ich arbeite aus Altersgründen nicht mehr, bin also einige Jahrzehnte älter als Du.

Das merkt man. Ehrlich gesagt, finde ich Deine Antwort anmaßend. Woher nimmst Du das Recht, den Fragesteller zu beschimpfen? Vielleicht, weil Du älter bist? Alter ist kein Verdienst.

Vermutlich empfindest Du das selbst gar nicht so. So, wie es Lehrer früherer Generationen völlig normal fanden, physische Gewalt gegen Schüler azuwenden, nur um ihre ganz persönlichen Interessen oder die des Staates durchzusetzen. Vermutlich hälst Du es für gerechtfertigt, dass Lehrer über den Schülern stehen und sie beschämen dürfen

Ist Dir schon jemals der Gedanke gekommen, dass der ungefragte Unterricht eine Integritätsverletzung des zum Schüler degradierten Menschen ist?

Ich finde es gut, das junge Leute nach ihren Rechten rufen und die Handlungsweise der Lehrer hinterfragen. Möge es bitte nie mehr gelingen, Jugendlichen noch Gehorsam und Obrigkeitsdenken anzuerziehen.

0

Wie die rechtliche Seite in dem konkreten Fall aussieht, weiß ich nicht genau. Ich vermute, der Ordner lag auf den Tisch an Deinem Platz.

Die Lehrerin hätte kein Recht gehabt, an Deine Schultasche oder andere Sachen von Dir zu gehen und dort etwas herauszunehmen. Sie hätte auch kein Recht gehabt, einen von Dir geschriebenen Zettel zu lesen, der nichts mit dem Unterricht zu tun hat.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, einen solchen Paragraphen gibt es nicht. Sie hat dich nicht bestohlen oder deine Mappe beschädigt. Nur, weil du die Seite nicht voll bekommst, wird der Gesetzgeber sich auch nicht eine vorschrift aus den Fingern saugen, dass Lehrerinnen nicht an Schülermappen gehen dürfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein allgemeines persönlichkeitsrecht gestützt auf die  Art. 2 Abs. 1 GG (Freie Entfaltung der Persönlichkeit) in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG (Schutz der Menschenwürde)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab den Paragraphen nicht im Kopf, aber irgendwas mit Schutz der Privatsphäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Paragraphen gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nach Amerika ziehen, da kann man Leute wegen jedem Mist Verklagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?