Lehrer-Hunde in der Schule?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Passt, wo ist das Problem? 57%
5 Hunde sind zu viel 43%

6 Antworten

Passt, wo ist das Problem?

Ich sehe da nichts schlechtes dran. Die hunde sind nicht den halben Tag allein zuhause und haben viel Kontakt. Und 5 Hunde für eine gesamte Schule halte ich nicht für sehr viel, ich meine wie viele Lehrer gibt's da schon alleine

Ich weiß nicht ob ich deine Frage richtig verstehe.

Du meinst 5 Hunde an einer gesamten Schule und nicht einer Klasse?

Wenn dem so ist, sehe ich da kein Problem.

Süßer Einfall.

Aber Hunde haben auf dem Schulgelände nun gar nichts zu suchen. Und Lehrer, die ihren Hund mit zur Schule bringen? Gibt's nicht, nicht einmal einen einzigen.

Doch. Cooper, unser schulhund.

0

Das gabs schon bei uns, in den 90ern. Natürlich gab es da noch keine "Schulhunde" oder "Therapiehunde".
Meine Englischlehrerin hatte ihren Altdeutschen Schäferhund Welpen (damals 16 Wochen) mit im Unterricht weil es nicht anders ging. Die Notlösung hat sich grade in lauten und chaotischen Klassen als so gut herausgestellt das der Hund Zeit seines Lebens immer mal wieder zu Besuch kam.
In unserem letzten Jahr hatte der Deutschlehrer dann ein Kitten dabei das er nach einem Unfall gefunden hatte, Mutterkatze tot. Das Kleine musste einfach alle 2 Stunden gefüttert werden und weggeben wollte er es auch nicht gerne. Das Minikätzchen hat wie ein plüschiger Schalldämpfer gewirkt, musste ja viel schlafen und so :) Nach 2 Monaten flitzte "Minime" überall umher, er wurde dann zuhause gelassen weil unser lehrer eine Freundin hatte die das Kleine versorgt hat :)

2
5 Hunde sind zu viel

Also mich würde ein Hund sehr vom Unterricht ablenken. Würde das ein Lehrer machen, wäre es vielleicht noch cool.. ;D

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Gehe in die 10. Klasse eines Gymnasiums
5 Hunde sind zu viel

Wenn die nicht ausgebildet sind könnte es eher stören als helfen.

Was möchtest Du wissen?