Lehrer gibt falsche Auskunft mit Folgen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

um welches Bundesland geht es? Denn Schule ist Ländersache & es kann unterschiedliche Regelungen geben.

Ich komme aus BaWü & da kann man den praktischen Teil der FHR erst machen, wenn man den schulischen Teil bestanden hat. Aushilfs- oder Ferienjobs dürfen eigentlich auch nicht als Praxis anerkannt werden.

Der Link aus BaWü mal als Beispiel:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Eltern/Beratung/Seiten/Fachhochschulreife.aspx

ähnliche Vorgaben wird es wohl auch für Dein Bundesland geben. Wenn Du Dir das nicht eigenverantwortlich angeschaut hast & auf die Aussage eines Lehrers vertraut hast, bist Du auch nicht ganz unschuldig an Deiner Situation...

Rechtlich dagegen vorgehen wird insofern schwer, weil Du nichts schriftliches & beweisbares in der Hand hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?