Lehrer gibt Daten an Eltern weiter?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du ihr gesagt, dass du das keinesfalls willst?

Ich finde es richtig, dass sich deine Lehrerin mit deinen Eltern in Verbindung setzt, sonst kann sie dir ja nicht helfen. Nicht in Ordnung finde ich, dass sie sofort deine Emails preisgibt. Das würde ich als Vertrauensbruch empfinden.

Ich habe ihr gesagt, dass ich erstmal nicht mit meinen Eltern darüber reden kann. Sie hat dann auch gar nicht lange darüber geredet am Telefon, sondern meinen Eltern direkt alle E-Mails geschickt.

0
@5HINee

Ich kann die Situation nicht beurteilen. Entweder war das, was sie da gelesen hat, so erschreckend, dass sie glaubte, damit das richtige zu tun (z.B. Selbstmordgedanken), oder die Frau ist inkompetent.

0
@Dummie42

Es war auf keinen Fall etwas erschrekendes. Finde es nur ziemlich doof da ich nun Probleme mit meinen Eltern habe durch sie.

0

ja das darf sie. Lehrer haben den ELTERN gegenüber keine Schweigepflicht.

Schon fast im Gegenteil: Sie sollten den Eltern erzählen, wenn die Schüler (schwerwiegende) Probleme haben. Auch dann wenn die Schüler das nicht wollen.

Es geht hierbei nicht darum, dich zu ärgern oder dir Ärger zu bereiten sondern darum dir zu helfen

Ein Lehrer hat keine Schweigepflicht....

Hi das geht gar nicht

Du kannst die Lehrerin anzeigen gegen Verstoß des Briefgeheimnis:)

Ich würde mir das nicht gefallen lassen

Schönen Abend dir 😴

LG lindners4498

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist vollkommen falsch.

1

es kommt auf die Problematik an,

normalerweise ist es eine Frechheit, die persönlichen

Mails an deine Eltern weiter zu leiten.

Was möchtest Du wissen?