Lehrer etwas schenken?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Schenkt ihm lieber ein Abschiedsfrühstück. Jeder bringt was mit und gut. Wir haben unserer damals noch einen Brief geschrieben, in allerschönstem Denglisch, irgendwie so "You were immer very freundlich and wir thank you so sehr für learning englisch bei you" oder ähnlich, je nachdem wie er Spaß versteht, aber hört sich ja so an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da Grenzen, richtig. Aber soweit ich weiß sind das kein festen Beträge. Es darf halt nicht als Bestechungsversuch ausgelegt werden können. Von daher ist das Ganze bei Geschenken von Einzelpersonen viel kritischer, als wenn ihr euch als Klasse zusammen tut.

Ich denke das geht in Ordnung. 1-2€ pro Person ist doch echt nicht die Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal man sollte das nicht machen weil es als "Bestechung" gelten könnte...aber meine Klasse hat unserer Lehrerin auch schon mal etwas teureres gekauft...und als Abschied sollte das eigentlich gehen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
03.02.2016, 22:12

Nein, keine Bestechung, sondern "Vorteilsannahme".

0
Kommentar von Jessy9898
03.02.2016, 22:14

Ja das meine ich...Mir fiel nicht ein wie ich das Schreiben soll.... Dankeschön:D

1

Ja das dürfen die eigl nicht annehmen aber die Idee ist super verabredet euch einfach so zu dritt oder viert das genügt dann kauft das jemand und sammelt dann das geld ein. Sagt dem lehrer nicht wie teuer es war und passt auf mit den kindern die jeden quatsch an ihre eltern weiterlabern, denn glaub mir die eltern werden dass dann verhindern. Erzählt es bestimmten leuten nicht und macht kein großes thema daraus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aww, ist das süß. Wir haben das auch gemacht, damals in der 10. als zum Halbjahr unser Geschichtslehrer ging.

Wir haben (Wir sind alle etwa 16-17) Wein und Bier, Merci, viele Luftballons und eine persönliche Karte innerhalb von 45 Minuten gekauft und gebastelt. Wir haben ihn das dann gegeben, er ist recht jung (23) und musste sich wirklich verkneifen zu weinen. Wir sind immer noch mit ihn gut in Kontakt, wir duzen uns und reden mit Vornamen.

Wir haben das so geregelt, wir haben davor mit ihn Pizza gegessen, wer Pizza wollte, hat halt zusammen gelegt und sich welche bestellt (Ihr wollt nicht das Gesicht des Pizzafahrers sehen :D). Danach hat jeder 1-2€ eingesammelt und daraus halt den Alkohol, Schokolade und Karte geholt.

Eigentlich dürfen die das nicht was mehr als 3€ kostet, aber wer hält sich daran? Außerdem, er ist ja danach eh aus dem Dienst :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben damals Blumen gekauft  oder wenn er english unterrichtet irgendwas mit England oder USA und nein das stimmt nicht 😚soweit ich weiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt aufs Bundesland an, in Bayern z.B. liegt die Grenze bei 5€, in einigen Bundesländern ist es sogar komplett verboten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also unser Chemie Lehrer, der in Rente gegangen ist hat sein graviertes Bierglas gerne angenommen :) Ob das erlaubt war weiß ich nicht, er hat sich jedenfalls gefreut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig. Beamte dürfen nichts annehmen, was über einen geringfügigen Wert hinausgeht (i.d.R. 5.- Euro). Allerdings könnten sie das gewissermaßen ihrem Vorgesetzten anzeigen – und wenn niemand von Euch noch einen Vorteil davon haben kann, ist das vielleicht machbar.

Einfacher wäre ein rein ideelles Geschenk. Macht ein witziges Klassenfoto, schreibt alle etwas Nettes dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?