Lehrer, der in einer schlimmen Zeit sehr geholfen hat, danke sagen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da wir nicht wissen, weswegen du eine schwere Zeit hattest, ist es schwierig, dir weiter zu helfen. Am besten erklärst du ihr im Brief nochmal die Situation und beschreibst, wie und womit sie dir weiter geholfen hat und bedankst dich für ihre Unterstützung. Schreib ruhig dazu, dass es dir schwer fällt, die richtigen Worte zu finden, aber du ihr trotzdem unbedingt danken wolltest. Sie wird es dann noch mehr zu schätzen wissen. :-) viel erfolg!

Oh, das ist auch eine sehr gute Idee. Danke :)

0

Versetze dich in die schlimmste Situation, in der du dich befunden hast, und wo sie dir geholfen hat und erinnere dich an deine Gefühle. Mit diesen Gefühlen schreibe dann den Brief - deine Worte werden dein Gefühle wiederspiegeln und das ist das Beste, was du schreiben kannst. alles Gute für dich.

Danke :-) Das Problem ist,das die letzten 4 Jahre die schlimmste Situation gewesen ist... alles aufzuzählen oder nieder zu schreiben ergäbe ein ganzes Buch ...

0
@lamborgini95

Ich hatte auch nichts gemeint, dass du das hier reinschreiben solltest . sondern dass du dich an diese Gefühle deiner Lehrerin gegenüber erinnern solltest.

0

Du willst ihr doch danke sagen (schreiben) also mach das doch einfach....

Die Worte dabei sind nicht so wichtig - wichtiger ist es, das man "danke" sagt....

Dadurch merkt Deine Lehrerin dann, das Du es zu schätzen weisst....

Klar kannst Du nun irgendwas im Internet suchen.....

...aber mir persönlich sind 2 Sätze die von Herzen kommen immer lieber als abgedroschene Phrasen ausm Netz.

Wenn Du es ernst und aufrichtig meinst - wird sie das auch so anerkennen - selbst wenn auf einem Brief nur 5 Buchstaben stehen - D A N K E

Vielleicht hast Du später mal die Chance es ebenso zu halten - und einer anderen Person so zu helfen, wie sie Dir eins half...auch dies kannst Du ihr mitteilen...wenn Du magst.

2 Sätze sind ein bisschen wenig für 4 gemeinsame Jahre, aber dein letzter Satz hat was wahres und das werde ich mir auch zu Herzen nehmen ;-) Vielen Dank...

0

Ich glaube nicht, dass du einen langen Brief schreiben musst. Sag oder schreib einfach, was du fühlst.Etwa: liebe Frau X, vielen Dank, dass Sie immer für mich da waren. Ohne Sie hätte ich es nicht geschafft. Viele Grüße...

Oder sprich sie einfach an und sag danke.

Lehrer sind es nicht gewohnt, dass man sich bei ihnen bedankt.

Das sind aber leider wieder diese Standartsätze die ich oben meinte ;-) Klar, irgendwas aus dem Internet zu fischen st jetzt auch nicht wirklich persöhnlich, aber es sollten ein paar Anregungen sein :-)

0

Schreibe doch wie es Dir damals ergangen ist und wo Du Dich von ihr unterstützt gefühlt hast und wie es Dich weitergebracht hat. Mit dem Dankesbrief findest Du meiner Meinung nach die beste Möglichkeit des Dankes. Kannst ja noch ein wenig Merci-Schokolade dazu packen (-: .

Ich würde ihr eine Urkunde oder Zeugnis ausstellen. Vorlagen kann man googlen. Diese sogar rahmen und dann an sie verschenken.

Netteste Lehrerin ever

  • Zuhören: sehr gut
  • Einfühlungsvermögen: sehr gut
  • Geduld: sehr gut +

so in dieser Art etwa

Aber die Idee des Briefes solltest du trotzdem beibehalten. Auf Zeugnissen gab es ja früher immer so Bereiche, in denen der Lehrer geschrieben hat, was an dem Schüler/der Schülerin besonders war. Vielleicht findest du ja eine Vorlage, auf der dieser Bereich groß genug für deine ehrlichen Gedanken und Danksagungen ist.

Und keine Sorge, selbst wenn es kitschig scheint, solange du aus deinem Herzen sprichst, klingt nichts abgedroschen.

1

Was möchtest Du wissen?