Lehrer bewertet unverschämt schlecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst ,wenn Du etwas erreichen möchtest,den Direktor um eine Stellungnahme bitten.Dies kannst Du schriftlich tun.Füge aussagekräftige Unterlagen bei und schreibe ausführlich,detailliert und sachlich aber nicht blumig und ausschweifend.Kommst Du nicht weiter,könntest Du Deine Mitschüler um Unterstützung bitten und zweigleisig weitermachen.1.Der politische Dezernent Deines Landkreises,Deiner Kreisfreien Stadt kann vermitteln.2.Du kannst eine Dienstaufsichtsbeschwerde gg.den Direktor machen,aber bitte erst! nachdem Du diese angekündigt hast.Hier solltest Du schon von einem Rechtsbeistand vertreten werden.Der Schulrat/ Schulaufsichtsbehörde muß eine Stellungsnahme abgeben.Ich vermute,Du wirst schon beim Direktor Erfolg haben.Denn das,was Du erlebst ist unterste Schublade.Wenn du nicht übertreibst,Schüler das bestätigen ist eine  Suspendierung des Lehrkörpers fällig.Eine einfache Disziplinarmaßnahme nicht ausreichend.Habt Ihr keinen Schülerrat / Schulsprecher / Vertrauenslehrer? Hier kann man zügig zu Ergebnissen kommen.Bitte,dieses zuerst nutzen,sofern vorhanden.Krasse Einzelfälle dieser Art versauen das Ansehen einer ganzen Schule.Sicherlich wirst Du Unterstützung bekommen.Liebe Grüße,

Wenn Du schon sagst, ein Gespräch mit dem Direktor würde nichts bringen, wechsle die Schule.

Ausserdem: Woher willst Du das wissen? Immer erstmal ausprobieren.

Mit Geld wirst Du nichts ausrichten können. Vielleicht mag die Lehrerin Deine finanzielle Arroganz auch nicht. Lehrer verdienen nicht SOOO besonders gut.

Kommentar von Matrjoshka
16.11.2015, 23:40

Der Fragesteller ist in der 13 Klasse, da ist dasWechseln leider zu spät...

0

Was möchtest Du wissen?