Lehrer ist verrückt geworden

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Geht zuerst zum Direktor eurer Schule. Man sollte sich immer von Ebene zu Ebene arbeiten, wenn es um Beschwerden geht, denn in den meisten Fällen wird man sonst eine Ebene zurück geschickt, wenn man eine auslässt.

Aber beschwert euch auf jeden Fall, denn die Zeit darf er nicht einberechnen! Denn immerhin gibt er euch eine gewisse Zeit vor, und danach müsst ihr abgeben. Ob ihr die komplette Zeit davon braucht oder nicht, kann eurem Lehrer egal sein, zumal er auch nicht beweisen kann, ob einer wirklich schneller war als der andere. Außerdem sollte er nicht darauf trimmen, schnell zu antworten, sondern es zu versuchen und möglichst richtig zu machen. Sonst könnte einer, der nichts weiß ja auch gleich abgeben und dann darauf bestehen eine bessere Note als eine sechs zu bekommen, weil er innerhalb von Minuten fertig war...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise ist der Weg folgender:

1.Vertrauenslehrer

2.Direktor

3.Schulamt

Also erst zum Vertrauenslehrer, wenn das nichts bringt zum Direktor und wenn das auch nichts bringt erst zum Schulamt.

Die Schrift und die Geschwindigkeit dürfen in Mathe nicht mit eingerechnet werden soweit ich weiß. Man hat sounsoviel Zeit, dann muss man den Test abgeben. Was man in der Zeit schafft gilt und was nicht ist halt ein Fehler. Die Schrift kann nur dann negativ gewertet werden, wenn es so ein Geschmiere ist, dass der Lehrer nicht mehr genau erkennen kann was da steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum direktor gehen und evtl, noch andere mit nehmen oder einen brief schreiben mit unterschriften von euch schülern und dann beim direktor abgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke ich würde schon mal mit dem Stufenleiter schulleiter reden... Aber erst einmal muss die Klasse darüber reden und ihr müsste euch einig sein wer hingeht und was gesagt wird.. dennn nur mit Anschuldigungen werden ihr beim Direx nicht weit kommen... zuerst einmal versucht aber doch den Leherer daraf anzusprechen und ihn zu fragen ob er nicht wieder nach der normalen benotung benoten kann...

ich glaub sogar der darf gar nicht so "willkürlich" benoten... Aber ich weis es nicht sicher...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh erst zum Direktor, und wenn der nichts macht wendest du dich an was höheres. Übrigens lustige Geschichte. Das wird schon, keine Sorge. Ihr könnt das ja auch nachweisen.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht "ergend" sondern "irgend"

Ich würde an deiner Stelle zum Direktor gehen. Am besten sollte das der Klassensprecher machen. Die Geschwindigkeit mitzubenoten ist völliger Schwachsinn. Der Lehrer gibt euch eine Zeitangabe, die ihr voll ausschöpfen könnt / sollt und nicht extra schneller machen damit er den Test besser bewertet. Bei Diktaten kann die Schrift mitbewertet werden, aber nur minimal.

Euer Lehrer nutzt seine Macht bei euch ganz schön aus wenn es tatsächlich so ist wie du beschreibst.

Der Direktor wird deinen Lehrer deswegen nicht kündigen, aber du kannst ihm sagen, dass die Klasse möchte, dass ein Zweitkorrektor sich eure Tests anschauen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte mein Sitznachbar sein. :D Der streicht mir beim Textaustausch mein kleines m an, weil es einen Bogen zu viel hat. . - .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Supersiggi19
28.06.2014, 15:46

Wenn du kein "m" schreiben kannst biste selber schuld

0

Soweit ich weiß gibt das Schulministerium die Notenskalen vor. Da hilft auch kein Proffessor Knössel und auch kein Dr. Heinrich. geht mal zum Direktor x) Achja. Sicherlich kommt dann das Argument 'Ich habe doch pädagogische Freiheit'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wendet euch an einen anderen Lehrer oder direkt an den Direktor.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn das ist wie du sagst geh sofort mal zum Direktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ja. Bei schlechten schulischen Leistungen der Kinder sind IMMER die Lehrer schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von azurblaack
25.06.2014, 21:51

nicht immer. Oft nicht. Kommen aber Fälle vor. Da es nur sehr wenige Lehrer gibt, die objektiv bewerten können. Ich meine, wenn ein Schüler die ganze Zeit Kaugummi kaut und in der Schule unnett ist, trotzdem n' super Test geschrieben hat, findet man doch immer Möglichkeiten die schriftliche Note runterzuziehen als Lehrer oder? Es gibt ja wie gesagt PÄDAGOGISCHE FREEEIIIHEIT. wie ich das hasse. hust

1

Was möchtest Du wissen?