Lehre schmeißen im 3ten?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Durchhalten 91%
Berufung nachgehen 9%
Lehrstellenwechsel 0%
Anderer Vorschlag 0%

5 Antworten

Durchhalten

Gibt es in Deinem Betrieb eine Jugenauszubildenden Vertretung? Das wäre der beste Ansprechpartner, sofern Du Dich über die Situation noch nicht mit Deinem Ausbilder unterhalten hast.

Ansonsten kannst Du Dich an die HWK, die Handwerkskammer, wenden. Falls die Situation es nicht anders zulässt, könntest Du mit deren Hilfe auch Deinen Ausbildungsbetrieb für die Zeit bis zur Prüfung wechseln.

Die Ausbildung würde ich definitiv durchziehen, denn so kurz vor dem Ende abbrechen macht sich im Lebenslauf gar nicht gut. Der nächste Ausbildungsbetrieb könnte befürchten, dass Du so kurz vor der Prüfung erneut abspringst.

VG :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja gibt es. Der schreit mich immer am meisten an. Kommt mir manchmal vor wie beim Miltär der typ. Wir hatten vor kurzen so einen anonymen Fragebogen ausfüllen müssen von der AK oder so. Dort hab ich auch meine Bedenken geäußert. Und bis jetzt ist da nichts rausgekommen. Der Arbeitsmarkt ist sehr angespannt zurzeit und ich war bevor ich diese Lehrstelle bekommen habe in einen AMS Lehrlingsvermittlungskurs. Wo es noch schlimmer war als jetzt (300€ im Monat, Samstag arbeiten, usw...), die wollten mich nicht mal in die Berufschule schicken weil ich keinen Praktikumsbetrieb hatte. Nur mit Hilfe von der AK konnte ich die Schule besuchen.

1

Was ist denn diese "Berufung"?

Ist das was, wo du gute und sichere Zukunftsperspektiven hast?

Durchhalten

Mach es fertig und hau dann ab. Dann hast du eine Ausbildung mehr für zukünftige Jobs.

Durchhalten

Durchhalten und betrieb nach der Prüfung wechseln

Durchhalten

Zieh durch und danach sofort von da weg. Bin in der selben Situation. Wäre ich nicht kurz vor der Abschlussprüfung wär ich sowas von schon lange weg

Was möchtest Du wissen?