Lehramtsstudium möglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seit wann heißt das Semester, bei uns war das noch immer ein stink normales Halbjahr. Klingt irgendwie unpassend, immerhin ist es noch immer eine Schule aber nun gut. Wo ein 2,5er Schnitt nun schlecht ist, ist mir auch ein Rätsel. Du musst schlicht schauen welche Unis deine gewünschten Fächer anbieten und ob überhaupt ein NC in dem Jahr darauf liegt. Wenn alle Unis einen NC vorraussetzen schreibst du dich ein und gehst in die Runde bezüglich Wartesemester oder denkst noch mal nach welche Fächer auch zu dir passen könnten und kuckst ob diese ebenso gefragt sind. Du musst bedenken, einige Lehrfächer sind voll mit angehenden Lehrern während andere Fächer dringend Nachwuchslehrkräfte brauchen aber dafür keine Studenten finden.

An erster Stelle würde ich jetzt aber mal überhaipt den NC prüfen. Ich weiß jetzt nicht ob du noch unter ein 13er oder doch unter ein 12er Jahr Abitur fällst, aber wenn du die Anmeldefristen verpasst hat sich das Thema eh erledigt. Bewirb dich dabei ruhig an mehreren Unis. Besser du kannst noch nachrücken oder hast eben Auswahl, als dass du dich auf eine Uni verlässt.

Gerade im osten unseren Landes kannst du dabei recht leicht noch was finden (wenn der Studiengang angeboten wird. Ein Kumpel von mir konnte sogar ohne Wartezeit Jura studieren mit einem 3er Abischnitt, weil er sich schlicht und ergreifend in den Osten orientiert hat statt die typischen Jura Unis auszuwählen an die jeder will.)

Und wie gesagt, es gibt nicht umsonst Wartesemester. Lass dich da mal vernünftig beraten, wenn Wartezeiten auftreten kannst du diese noch immer füllen aber auch das sollte sinnvoll geschehen. Es gibtv sehr viele die vom studieren träumen und dann doch mit dem Lernen an der Uni nicht zurecht kommen, das sind nicht nur irgendwelche 3-4er Abiturienten sondern auch Leute mit brillianten Leistungen bis zur 12. bzw. 13. Klasse. Auch für dem Fall solltest du zumindest dran denken einen Plan B zu haben.

Und bweim Lehramt sei dir unbedingt bewusst, dass heute Lehramt nicht mehr zwingend Verbeamtung heißt. Wenn das dein Ziel ist wirst du nicht unbedingt glücklich. Ebenso wirst du natürlich dort eingesetzt wo ein Lehrer gebraucht wird und welche Schulform das dann innerhalb des Sek 1 ist, ist Glückssache.

Es wäre gut, du würdest dich einfach mal hinsetzen, recherchieren was damit verbunden ist und dir Unis raussuchen. Auch dort kann man dir dann noch mal eine Beratung geben wie du das am besten umsetzen kannst bzw. welche Stellen dich richtig beraten können. Wenn du Fragen hast, solltest du dich nicht scheuen diese an der richtigen Stelle zu erfragen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Germanistik? bitte mach das nicht, es werden in diesem Gebiet wirklich kaum Lehrer gesucht und Studieren tun es trotzdem so viele... das machst du nur, wenn du am ende auf der Straße landen möchtest. Es gibt so viele tolle Studienfächer und angebote! Es wird sicher etwas sinnvolles für dich dabei sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist es durchaus (insofern dein Durchschnitt überhaupt akzeptiert wird), aber du musst dir im Klaren sein, dass du ewig lange Wartezeiten in Kauf nehmen musst. Halte dir ein Backupstudium bereit.

Muss es denn unbedingt Sek 1 sein? Kann es nicht auch Real- (bzw. wie auch immer das aktuell in den ganzen Bundesländern heißt) oder Grundschule sein?

Ansonsten kenne ich ganz viele Studenten aus Jena, die Germanistik dort und Lehramt Kunst bei uns in Weimar als Kombi studieren. Also schau dir ruhig Jena mal an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Antwort auf deine Frage, aber du bist in der Schule und sprichst von Semestern. Woher kommst du und ist das da so üblich? Ich finde das irgendwie verwirrend. Bei mir sagt man entweder Q 2.2 oder Q 2, 2. Halbjahr oder halt 2. Halbjahr der 12. Klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wsa21
23.04.2016, 15:42

In Hamburg sagen wir dazu Semester 

0

Was möchtest Du wissen?