lehramt grundschule überlaufen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du das wirklich machen willst, dann mach es! Lehrer werden ja bekanntlich gesucht. Ich selbst studier auf Lehramt. Ich kann es jedem nur empfehlen. Und hör nicht auf das, was andere zum Thema "überlaufen" sagen. Heutzutage ist leider alles überlaufen. Wenn dir das Studium Spaß macht und du gut bist, findest du auch einen Job.

Also erstmal würd ich dir raten auf deine Rechtschreibung zu achten, bevor du Lehrerin werden willst.... Und die sprachlichen Fächer an den Unis sind seit Jahren hoffnungslos überlaufen! Und es gibt zwar Lehrermangel, aber es wird trotz anderslautender Versprechungen auch viel zu wenig Geld in die Bildung investiert, die kommenden Einstellungsperioden wird vorwiegend auf Lehramtsabsolventen mit Mangelfächern (Mathe, Physik, Chemie, Kunst, Musik) geachtet, weil diese dringend gesucht werden. Im Grundschulbereich noch weniger, da hier ja mehr Sprachförderung und künstlerisches Gestalten betrieben wird. Mit Deutsch, Geschichte oder Erdkunde hast du keine Chance!

Solange du keine schwachsinnige Kombination studierst, solltest du das machen, was du gerne machen möchtest.

Denn du bist nicht die einzige Person, die sich diese Frage stellt.. und viele (die es sich "leisten" können), studieren aufgrund schlechter Statistiken alternative Fächer. Deshalb verlagert sich das ganze auch immer einwenig.. nun heißt es "Deutsch sollte vermieden werden", doch nachdem Studium sind genau hier Stellen frei, weil nicht genügend nachkommen. Der Bedarf ist ein dynamischer Prozess... allerdings muss man schon sagen, dass dies nicht unbedingt für Mathe/Physik und co. gilt. Da wird man immer etwas finden, auch wenn es nicht an der Schule nebenan ist.

Was möchtest Du wissen?