Lehrabbruch, bekomme ich trotzdem noch eine neue Lehrstelle?

3 Antworten

Wenn dir die Lehrstelle nicht gefällt brechs ab weil es kann ja wohl nicht sein das man sich in seiner Ausbildung schon wie der letzte behandeln lassen müssen du solltest einen Beruf haben der dir Spaß macht :D

Gegenfrage: Warum solltest du keine Ausbildung später mehr anfangen können? Du kannst so viele Ausbildungen machen, wie du möchtest, vorrausgesetzt der Arbeitgeber lässt dich^^ wenn du deinem Arbeitgeber im Gespräch deinen Abbruch in etwa so begründest, wie du es hier geschrieben hast, sollte das kein Problem darstellen...

Keine Angst du bekommst trotzdem eine neue Stelle sei einfach in deinen Bewerbungen Ehrlich das ist am besten.Viel Glück

Sprachaufenthalt, USA oder Australien?

Hey an Alle

Ich (M, 18) will nach der Lehre (Juli, 2017) gerne einen Sprachaufenthalt machen. Ich kann mich jedoch nicht entscheiden wohin ich gehen soll und was ich dort genau machen kann/soll. Es wird sehr wahrscheinlich 4-6 Monate dauern. Danach werde ich in die RS gehen. Könnt ihr mir bitte weiterhelfen und die Erfahrungen die ihr gesammelt habt auch hinschreiben?

Ich danke euch im voraus für eure Mithilfe.

Grüsse
Muhammed

...zur Frage

Lehre im 1. Lehrjahr abbrechen?

Hallo zusammen. Ich bin gerade neu hier und dachte ich könnte mich mal aussprechen und euren Rat suchen. Ich habe letztes Jahr eine Lehre begonnen. Inzwischen sind das schon 8 Monate und ich habe in dieser Zeit gemerkt dass dieser Beruf einfach nicht das ist was ich machen möchte. Mir gefällt einfach die Arbeit nicht so und es Interessiert mich nicht wirklich. Es fällt mir schwer morgens auf zu stehen, nicht weil ich zu faul bin, sondern weil ich weiss dass ich nun dahin muss und diese Tätigkeiten ausführen muss. Meine Frage ist jetzt ob ich vielleicht besser abbreche oder die Lehre zu ende mache. Das Problem ist auch weil es mich nicht so Interessiert bin ich in der Berufskunde auch nicht so gut... und das bedeutet dass ich vielleicht die Lehrabschlussprüfung nicht bestehe und sogar noch ein Jahr mehr machen müsste. Allerdings haben wir jetzt schon April und auf dieses Jahr noch eine Lehrstelle zu finden ist von mir aus gesehen fast unmöglich... Da ich auch noch nicht sicher weiss was ich gerne Lernen möchte... Ich glaube auch nicht dass ich das noch 2 Jahre durch halte... Ich bin ziemlich verzweifelt und weiss nicht was ich machen soll..

Danke im voraus und entschuldigt die Rechtschreibfehler.

Details: Ich bin 16, im 1. von 3 Lehrjahren, ging in die Realschule (mit sehr guten Noten im Zeugnis)

...zur Frage

Wie kann ich die Lehre absagen?

Hallo zusammen

Ich habe mich in mehreren Apotheken als Pharma-Assistentin beworben und habe in allen geschnuppert vor genau 1 woche kamm ein Telefonat wo der chef mir eine lehrstelle angeboten hat und die ich bis am montag(also gestern) anehmen oder ablehnen musste. Ich habe sie natürlich angenohmen da ich am schluss nicht ganz ohne Lehre da stehen möchte. Nun gibt es aber eine Apotheke in der ich auch geschnuppert habe und die mir besser gefällt,jedoch konnten sie sich noch nicht entscheiden(erst in der nechsten woche) wenn sie als lehrling nehmen. Ich frage mich nun falls ich die lehre dort bekäme wie soll ich der anderen apotheke absagen? Ich habe noch keinen lehrvertrag unterschrieben. Aber wie soll ich dem chef das sagen? Er hat alle anderen bewerbern abgesagt:/ Ich hoffe ihr hapt tipps

...zur Frage

Soll ich meine Ausbildung/Lehre abbrechen?

Hallo Leute

Ich bin 22 und mache derzeit eine Verkürzte (2 Jahre) Ausbildung als Hotelfachfrau in der Schweiz . Ich habe eventuell 1,5 Jahre vor mir bis zum Abschluss.

Seit ich die Ausbildung angefangen habe , habe ich direkt gespürt dass mir dort nicht gefallen hat ich wollte aber nicht so schnell aufgeben und dem Hotel/Ausbildung und mir selbst eine Chance geben. Während diese 6 Monate fühlte ich mich oft wirklich wie Psychisch Krank, denn ich arbeitete ziemlich viel, oft 6 Tage einander mit geteiltem Dienst von morgens bis spät abends in einem sehr Unorganisiertem Umfeld mit Personalmangel und mit gestressten Mitarbeitern die ständig rum rannten um dinge zu erledigen und fast nie Zeit hatten mir einige dinge zu erklären. Dazu kam auch noch die Schule die mir wirklich fertig gemacht hat. Irgendwo in einem ganz anderem Ort mit anderen zerstörten Mitschülern 5 Wochen lang zusammenwohnen und Unterricht bekommt. Trotz allem habe ich versucht mich zu motivieren und durchzuhalten , 2 Wochen habe ich es geschafft bis ich fast zum Burnout gekommen bin.

Nach all dem fühle mich echt gefangen und weis nicht was ich tun soll denn der Gedanke zurück zu der Arbeit zu gehen macht mir wieder Krank.

Was kann ich nun tun?

...zur Frage

Lehrabbruch?! übergang & bewerbung?

Hi Leute, zurzeit bin ich im 1. Ausbildungsjahr einer kaufmännischen Lehre (Schweiz). Doch ich würde viel lieber eine Ausblidung als Logistikerin machen, ich war schon bei der Berufsberatung und hab schon einige Bewerbungen geschrieben, aber noch nicht abgeschickt. Die Ausbildung werde ich dann im Sommer beginnen und eine Übergangslösung suchen, die jetzige Ausbildung breche ich ab. Nun zu meinen Fragen: Was für Möglichkeiten zur Übergangslösung gäbe es in der Schweiz? Was muss ich beachten und sinken meine Chancen auf eine Zusage wenn ich die jetzige Ausbildung abgebrochen habe?

Danke und Gruss

...zur Frage

Kann mit über 40 Jahren noch mal eine neue Lehre beginnen?

Weiß jemand, wie die Chancen stehen (ob es realistisch ist) , wenn man sich mit über 40 Jahren in einem ganz anderen Beruf als Lehrling bewirbt. Ginge das überhaupt? Also wenn man in seinem erlernten Beruf keine Arbeit mehr findet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?