Lehrabbruch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem ist das dein Sohn die ganze Nacht ausser Haus ist und wo möglich Freunde hat die nichts von arbeiten und lernen halten ...und ihn auslachen das er das eben bis jetzt noch mitmacht . Sie ziehen ihn mit runter in die Gosse und er kapiert das nun mal nicht ! Wer arbeiten und am morgen aufstehen muss kann unmöglich die ganze Nacht unterwegs sein ...es besteht hier die Gefahr der kriminalität. Da ist guter Rat nun teuer ...Dein Sohn ist erwachsen und deshalb wird dir kaum ein Amt helfen .

Du solltest ihn dringend als Erwaschsenen behandeln....das heisst ich mache keinen Job -dann habe ich kein Geld ... Ich zahle keine Miete dann schlafe ich notwendigerweise draussen .. Denn es ist irgendwie schon etwas zu weit fortgeschritten der ganz Prozess der Verwahrlosung ,wenn ich das mal so offen sagen darf.

Ich denke am wichtigsten ist es deinem Sohn klar zumachen das du dieses Flohnerleben nicht finazieren wirst . Das heisst du darfst ihm kein Geld geben auch wenn das schwer ist ....wenn du das machst dann tust du ihm und dir keinen gefallen ...

Ich habe Erfahrungen mit solchen Dingen und ich kann mir vorstellen wie elend du dich fühlst ,denn im Grund bist du auf der praktischen Ebenen Machtlos ,wenn dein Sohn mi t 20 Jahren nicht gelernt hat Entscheidungen mit Vernunft zu fällen dann ist es sehr schmerzlich da zu zu schauen ...

  • Ich glaube wichtig ist es das du ihm ganz klar machst das du ihn liebst ,auch wenn er falsche Entscheidungen fällt ,das du seine Entscheidungen ,von welchem du ihm die konsequenten aufzeigen solltest ,nicht miträgst und deshalb ihn nicht finazieren wirst wenn er die Ausbildung hinschmeist......weil er einfach zu alt dafür ist ...Dann solltest du dich auch daran halten . Du solltest ihm stetig versichern das du ihn Liebst und seine Taten trotzdem nicht akzeptierst ,das sind ja zwei verschiedene Dinge .

  • Auch wäre es zu überdenken ob du ihm dann nicht nahe legen willst und ihn bitten auszuziehen ....damit er den ernst des Lebens lernt zu begreifen ...d.enn das hat er offenischtlich nicht . Auch ist die Ganze Nacht unterwegs zu sein ein echtes Alarmzeichen ....

  • Mir stellt sich die Frage ob du einen Mann im Haus hast ? Wenn es einen Vater gibt dann nimm ihn dringend in die Plicht ,denn ich glaube der Hase liegt hier im Pfeffer ,der Junge Mann folgt den falschen Leuten nach weil ihm der Leitbulle fehlt welcher ihm den richtigen Weg weisen kann. Gibt es keinen dann versuche einen vernünftigen Mann in deinem Umfeld zu suchen ,Onkel Grossvater ,Nachber ,bitte einen vernünftigen Mann um Hilfe damit der mal mit deinem Sohn von Mann zu Mann spricht und ihm aufzeigt in wessen richtung er unterwegs ist . Das könnte im Notfall auch ein Sozialarbeiter sein .....

Für dich ist es am wichtigsten das du einen Weg findest die Situation auszuhalten . Versuche Strategien zu entwickeln wie du es aushalten kannst .Vielleicht kann dir das hier einen Impuls geben :

http://www.podcast.de/episode/65256307/Alltagswerkstatt%2B%25E2%2580%2593%2BNEIN%2Bsagen%253A%2BProblem%2Bund%2BNotwenigkeit%253F

Ist er vielleicht in allen Angelegenheiten so? Wieso will er denn aufhören, findet er keine Freunde? Hat er eine Freundin? Ist seine Familienbeziehung zerstritten? So was könnte sich darauf auswirken.

Vicenza 26.10.2012, 18:18

Er hat seit eh kein Durchstehvermögen hat schon einiges angefangen und weniges zu Ende gebracht.Hatte zum Beispiel einen Mini Job um sich etwas dazu zu verdienen (war in dieser Zeit noch Schulpflichtig) schmiss nach kurzer Zeit wieder hin weil ihn etwas angeschaffen wurde was er nicht machen wollte.Wir haben das Gefühl das er sich von anderen nichts sagen lassen will. Früher nur vor dem PC(auch hier hofften wir auf Unterstützung von den genannten Ämter bekamen aber keine) seit Lehrbeginn nur noch auf Achse mit Freunden keine Ahnung welche und teilweise auch über Nacht ausser Haus ohne zu wissen wo.Schlechte Laune und kaum Konversation mit uns Eltern weil schlechte Laune wegen Arbeit(wird auch aggressiv.Zimmerzustand wie bei Messi)

0

Dreht ihm den Geldhahn zu. Wenn er keine Ausbildung machen will, seid ihr nicht mehr unterhaltspflichtig. Also muss er sein Geld selbst verdienen. Taschengeld und Internetanschluss weg und schon macht das Gammeln nicht mehr viel Spass.

Auch der Blick in einen leeren Kühlschrank kann das Denkvermögen ankurbeln.

Ist hart für euch, aber irgendwie muss er es ja lernen.

also er soll für sein leben mit 20 selbstentscheiden. wenn er sich nach nem anderen job umsehen will, ok. wozu den alten noch weiter lernen. wenn er nur rumgammeln will, würde ich ihn an die luft setzten. vorbei mit hotel mama, auch wenns schwerfällt

Was möchtest Du wissen?