Lehne von einem Stuhl in der Uni kaputt gemacht - als Student haftbar?

8 Antworten

Melde es deiner Privathaftpflichtversicherung. Sie zahlt solche Schäden (wenn du keine eigene hast, unter 30 Jahre bist und in dem 1. Ausbildungsweg bist, zahlt die Privathaftpflicht der Eltern.)

Wenn es sich so zugetragen hat, wie du behauptest, dann musst du nicht haften. Als Student ist man für solche Fälle über die Universität versichert.

Ja? Über welche Versicherung denn? Wäre mir neu, dass einen die Uni als Student versichert (gegen was denn überhaupt?).

0

Wenn kein Vorsatz vorliegt, können sie Dich nicht in Regress nehmen. Ganz normaler Verschleiß.

Das stimmt nicht. Das hat nichts mit Vorsatz zu tun. Er hat sich zurückgelehnt und sicherlich "gekippelt", wie ich das kenne. Das ist eine fahrlässige Beschädigung. Klar muss geprüft werden, ob der Stuhl nicht schon eh kaputt war. Aber das macht die Versicherung. Da muss man sich nicht selber herumärgern.

0

Wieso hat ein Klavier Hocker keine Rückenlehne?

Das ein Hocker keine Rückenlehne hat ist mir durchaus bewusst, aber wieso gibt es keine Stühle für Klaviere mit Rückenlehne ? :D

...zur Frage

Erste Steuererklärung als Student - wie, welches Programm, etc.?

Hey Leute,

ich bin Student und würde gerne freiwillig meine erste Steuererklärung abgeben. Aktuell befinde ich mich im 7. Semester an der Uni, sprich würde gerne die letzten 4 Jahre rückwirkend geltend machen. Meine Frage nun: Auf welche Weise bzw. mit welchem Programm (idealerweise für Mac) mache ich das am Besten? Das meine Eltern mich all die Jahre in der Anlage K ihrer Steuererklärung genannt haben stellt kein Problem dar, wenn ich nun meine erste eigene Steuererklärung abgeben möchte, oder?

Danke für Eure Hilfe

Liebe Grüße

Giovinco

PS: Ich verstehe es doch richtig, dass ich im Prinzip 4 Steuererklärungen ausfüllen muss, oder? Oder lediglich eine, in der ich die letzten 4 Jahre angebe?

...zur Frage

Wieviel muss ein Freischwinger aushalten?

Habe ein Stuhlproblem. Es sind im allgemeinen Sprachgebrauch als "Freischwinger" bezeichnete Stühle.

Für meinen Esstisch habe ich mir vier Freischwinger gekauft. Ich wiege 85 kg. Zwei der Stühle sind bereits kaputt. Das Holzgestell ist komplett gebrochen. Meiner Meinung nach muss ein Stuhl doch einen normalen Deutschen aushalten auch wenn diese in einem Land gefertigt werden in dem die Menschen im Durchschnitt etwas kleiner, leichter und gelber sind. :-). Kein Schaukeln, Kein draufstehen oder Wippen. Lediglich sitzen.

Gibt es hierfür keine gesetzliche Vorgabe ? Möchte meine Stühle gerne reklamieren. Sind erst 2 Monate alt. Vielen Dank für eure Hilfe..

...zur Frage

verdeckter Mangel Couchgarnitur

Hallo. Ich habe im Nov. 2011 bei einem Händler über Ebay eine Couch ersteigert. Der Wert lag inkl. Versandkosten bei 1100 €. Die Couch wurde bei einem Hersteller gefertigt und nach 3 Monaten durch eine Spedition geliefert. Die Ware erhielt ich am 15.02.2012. Die Transportverpackung wieß keine Schäden auf und ich unterschrieb den Lieferschein "es wurden keine Mängel festgestellt". Nachdem wir die Chouch ausgepackt hatten, bemerkten wir, dass 1 Lehne vollständig und eine Lehne teilweise gebrochen war. Am nächsten Tag rief ich bei dem Onlinehändler an und teilte die Reklamation telefonisch mit. Gleichzeitig teilte ich mit, dass ich den Schaden erst in ca 1 Woche schriftlich aufsetzen kann, da ich mich momentan im Umzug befinde. Dies erfolgte 10 Tage später. Ich wurde von der Firma anrufen und man bot mir 50 € Entschädigung als Kulanzleistung an. Man hat mit der Spedition gesprochen und mit dem Hersteller, die bestätigt hätten, das bei Auslieferung des Herstellers und Anlieferung der Spedition kein Schaden bestand. Gleichzeitig teilte man mir mit, dass ich mich nicht korrekt verhalten habe, da ich mich nicht sofort gemeldet hätte und den Schaden erst 10 Tage später schriftlich gemeldet habe (einen Anruf kann die Firma angeblich nicht verzeichne) und außerdem wurde bei Anlieferung bestätigt, dass keine Schäden vorliegen. Meines Erachtens liegt hier ein verdeckter Mangel vor und es muß in den 1. 6 Monaten davon ausgegangen werden, dass der Schaden schon bei Lieferung vorlag, ob nun von der Spedition oder vom Hersteller verursacht. Ich bat um Nachbesseung innerhalb von 10 Tagen oder angemessenen Preisnachlass. Die Frist ist verstrichen und der Händler meldet sich nicht. Eine Bewertung kann ich bei Ebay auch nicht hinterlassen, da dies nur in den ersten 30 Tagen möglich ist und die Herstellung schon 3 Monate betrug. Die 1 Nachfrist teilte ich per e-mail mit. Wie kann ich mich noch verhalten, kann mir jemand einen Rat geben?

...zur Frage

Nebenkosten nach Tod des Mieters, haftet Mitbewohner (Sohn / Volljährig / Nicht im Mietvertrag)

Hallo liebe Community, Meine Frage dreht sich rund um das Thema Miet- bzw. / Erbrecht.

Das Elternteil (Mieter einer Wohnung) eines Sohnes (Mitbewohner der Wohnung, Volljährig, Nicht im Mietvertrag) verstirbt überraschend. Der Sohn kündigt das Mietverhältnis umgehend und alle infragekommenden Erben schlagen aus, inklusive besagtem Sohn.

Das verstorbene Elternteil hinterlässt Schulden in Form von unbezahlten Nebenkosten, genauer Abfallgebühren. Das zuständige Landratsamt wendet sich nun an den Sohn und macht ihn haftbar für diesen Rückstand für jene Zeit in der er Volljährig war und in der Wohnung gelebt hatte.

Moralisch ist das sicherlich nachvollziehbar, aber ist das rechtens? Wer kommt für den entstandenen Schaden auf?

Vielen dank im Vorraus - ein verzweifelter Student.

...zur Frage

Ist meine Unterhaltsforderung berechtigt (Student, Uni)?

Hallo zusammen!

Ich bin 21 Jahre alt und studiere seit zwei Semestern an einer Universität. Ich bin zu Hause ausgezogen und muss meinen Lebensunterhalt selbst bestreiten.

Von meinen (zusammen lebenden, verheirateten) Eltern sehe ich lediglich 200€ im Monat (das Kindergeld).

Berufliche Situation: Mein Vater ist fest angestellt und verdient Brutto zwischen 6.000 und 7.000€ pro Monat. Meine Mutter ist selbstständig und verdient ebenfalls nicht schlecht.

Ich habe zwei unterhaltsberechtigte Geschwister, die zu Hause leben.

  • Kann ich den Unterhalt der letzten Monate einfordern? Wie hoch wäre dieser in etwa?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?