Legt jede Universität den NC für ein Studienfach selbst fest, oder wird der NC pro Bundesland festgelegt?

6 Antworten

Der Numerus Clausus (NC) ist nie einheitlich und wird auch jedes Jahr bzw. zu jedem Beginn neu berechnet.

Der NC ist nicht dazu da, um nur schlaue Köpfe in bestimmte Studiengänge zu lassen. Der NC berechnet sich vor allem aus den verfügbaren Studienplätzen und der Bewerberzahl. Wenn es 100 Studienplätze für ein Fach gibt, sich aber nur 70 bewerben, braucht der Studiengang auch keinen NC. Sind es aber 200 Bewerber, müssen irgendwie 100 Leute abgewiesen werden, und dafür gibt es den NC.

Das Bundesland kann nur festlegen, wie sich der NC genau berechnet. Bei mir in Nordrhein-Westfalen legt NRW z.B. fest, wie viel genau die Wartesemester von Studenten mit reinzählen, was glaube ich 20% waren.

Demnach hat auch jede Hochschule (Universität & Fachhochschule) für die Studiengänge andere NC's und auch immer wieder mal andere Aufnahmekriterien wie einen Sporttest usw.

Die Antwort, dass der NC nicht festgelegt wird, sondern sich aus den Noten der Bewerber ergibt, kam ja bereits. Dazu aber nich folgende Ergänzung_

Die Hochschulen bzw. in einigen wenigen Fällen die Bundesländer (bspw. bei Lehramtsstudiengängen) steuern die Größe, die einen NC überhaupt entstehen lässt: Die Zulassungszahlen bei zulassungsbeschränkten Studiengängen.

Das heißt, die Hochschule sagt selbst, sie möchte für Studiengang X nur die Anzahl Y an Bewerben zulassen, weil sie nur für diese Anzahl Lehrende, Räume oder Labore zur Verfügung stellen kann.

Wieviele Bewerber es dann tatsächlich gibt und welche Noten die mitbringen, liegt nicht mehr in der Hand der Hochschulen, die Größe des Studiengangs bzw. die Menge der vergebenen Studienplätze innerhalb bestimmter Rahmenbedingungen aber schon.

Beste Grüße!

"NC" ist ein unheilvolles Wort mit Dutzenden von Bedeutungen, von denen die allermeisten ohnehin nur Mythen sind. Deshalb sollte man seinen unvermittelten Gebrauch unbedingt vermeiden, wenn man Sprachverwirrungen vermeiden will.

Hier fasse ich einmal die geläufigsten Deutungen des Kürzels "NC" (Numerus Clausus = begrenzte Zahl) zusammen:

Amtliche Bedeutung von "NC":

"Begrenzte Zahl von Zulassungen". Bei zulassungs-beschränkten Studienangeboten kommt im Falle eines Bewerberüberhanges (Die Zahl der Bewerber übersteigt die Zahl der planmäßigen Studienplätze) ein Auswahlverfahren zur Durchführung. Der NC drückt dabei die Zahl der maximal zu besetzenden Studienplätze aus, er kann also nur eine natürliche Zahl sein.

Geläufigste umgangssprachliche Verständnisse von "NC":

1.    Vorgegebener Notendurchschnitt als Zulassungsvoraussetzung für ein Studienfach allgemein (Gibt es nicht, gab es auch nicht.)

2.    Vorgegebener Notendurchschnitt als Zulassungsvoraussetzung für ein Studienfach an einer bestimmten Hochschule (Gibt es nicht, gab es auch nicht.)

3.    Notendurchschnitt eines Abiturzeugnisses ("mein NC, dein NC...")

4.    Allgemeine Auswahlgrenze bei der Durchschnittsnote (Grenznote des zuletzt Zugelassenen) nach erfolgtem bundesweitem Auswahlverfahren (Gibt es nur in medizinischen Fächern und in Pharmazie bei der ersten Auswahlstufe durch die Stiftung Hochschulstart, danach folgen örtliche Auswahlverfahren der Hochschulen)

5.    Spezielle Auswahlgrenze bei der Durchschnittsnote (Grenznote des zuletzt Zugelassenen) nach erfolgtem Auswahlverfahren einer Hochschule für ein bestimmtes Fach.

6.    Numerisches Auswahlkriterium bei Studienzulassungen, das sich aus einer wechselseitigen Verrechnung von Durchschnittsnote und Wartezeit ergeben soll (Gibt es nicht, gab es auch nicht.)

Die Liste ließe sich fortsetzen. Hier auf GF konkurrieren zahllose User immer nur noch um die Deutungshoheit des Wortes NC, anstatt die heillose Sprachverwirrung aufzulösen.

Am Ende tritt hier jeder Fragesteller mit der Gewissheit auf, die richtigen Theorien im Kopf zu haben, und erhofft sich zu den falschen Theorien hier nur noch ein winziges Detail. Und dieses falsche Detail erhält er auch dankbar von dem Antworter, der zufällig seine falsche Theorie teilt.

Zurück zur Frage: Vermutlich hast Du Dir erzählen lassen, staatliche Hochschulen würden Notengrenzen als Zugangsvoraussetzung festsetzen. Derartiges gab es in Deutschland bislang nicht.

Hochschulen offerieren "freie Studienangebote" und zulassungsbeschränkte Studienangebote. Bei ersteren hat jeder studieberechtigte Interessent eine Studienplatzgarantie. Bei letzteren wird als haushaltspolitische Maßnahme eine begrenzende Zahl (NC) für die Studienplätze festgesetzt. Falls nun die Zahl der Bewerber diese Zahl (amtlich NC) übersteigt, also bei Bewerberüberhang, muss eine Auswahl unter den Bewerbern durchgeführt werden. Bei dieser Auswahl werden in aller Regel zwei Ranglisten erstellt, eine nach Durchschnittsnote, die andere nach Wartezeit. Anhand dieser Ranglisten wird jeweils eine feste Quote von Studienplätzen nach Note und nach Wartezeit aufgefüllt. Die als Letzte Zugelassenen bilden die Auswahlgrenzen nach Note und Wartezeit für dieses Studienfach an dieser Hochschule zu diesem Studienbeginn. Die Auswahlgrenzen aus der Vergangenheit werden üblicherweise im Web veröffentlicht. Die Auswahlgrenzen in der Zukunft lassen sich damit bestenfalls ganz grob einschätzen. Die sind fast so unbekannt wie die künftig gezogenen Lottezahlen.

Numerus Clausus Abwertung in anderen Bundesländern?

Hallo,

Ich habe mal gehört, dass der NC in manchen Bundesländern auf- bzw. abgewertet wird (da das Abitur ja von Bundesland zu Bundesland schwerer bzw. einfacher sein soll). Stimmt das? Für Listen oder Rechnungsschlüssel wäre ich dankbar! PS: Ich wohne in Hessen falls jemand auch aus Hessen kommt und in anderen Bundesländern studiert.

...zur Frage

Wie hoch ist der NC bei der Erasmus Universität Rotterdam?

Hi, mich würde mal Interessieren, was für einen NC man für den Studiengang International Business Administration an der Erasmus Universität braucht um auch angenommen zu werden. Ich komme wahrscheinlich mit einem 2,4-2,5 Schnitt davon. Habe ich damit überhaupt eine Chance?

...zur Frage

Welche Universität ist am billigsten für Psychologie NC frei in Deutschland (keine Fernuni) ?

Hallo, erstmal danke für Hilfe! Ich habe Abitur gemacht aber leider nicht mit dem perfekten NC. Ich möchte Psychologie studieren und suche nun Möglichkeiten. Wisst ihr Universitäten wo der NC nicht so wichtig ist und die nicht zu teuer sind?

...zur Frage

Wie legt ihr fest, ob eine Frau Waifu-Material ist oder nicht?

...zur Frage

Goethe Universität Mannheim: Welchen NC für BWL?

Welchen NC braucht man, um an der Goethe Universität in Mannheim BWL studieren zu können? Wie gut stehen die Chancen für Nachrücker?
Gruß

...zur Frage

BWL an LMU NC?

Hallo Leute :) Ich mache gerade mein Abitur fertig (Gymnasium/Bayern) und werde etwa auf 2,1 oder 2,2 Schnitt bekommen. Meine Frage an euch: Was für einen NC braucht man für BWL an der Ludwig Maximiliam Universität? Habe leider nichts dazu gefunden :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?