legionäre im alten rom.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die römischen Legionen bestanden bis zu den Reformen von Marius (ca. 107 v.Chr.) aus unbezahlten Wehrdienstleistenden die sämtlich aus Bürgern Roms rekrutiert wurden. Nach den Reformen wurden die Legionäre auch entlohnt. Nicht Römer, darunter auch Afrikaner, Germanen, Gallier etc. dienten ab ca. 30 v. Chr. in den Auxilia, den Hilfstruppen die von Augustus eingeführt wurden. Zusätzlich beschäftigten die Legionen auch örtliche Führer, Späher, Waschweiber etc. die aber nicht zu den Legionen gezählt wurden.

Danke :)

0

nein legionäre waren berufssoldaten, die leute aus den provinzen waren beute oder sklaven bzw. mussten sie zwangsdienste leisten

Würde gerne wissen in welchem Asterix Heft du das gelesen hast :)

0

Das waren die Hilfstruppen.

Was möchtest Du wissen?