Legalität bei Ebay Inserat

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oder ob der Verkäufer nach Verkauf etwas zu beführchten hat?

z.B. eine Abmahnung von der gewerblichen Konkurrenz. Man verkauft ja nicht den Spieler, (AGB des Spielherstellers Electronic Arts lesen !!!) sondern den Zeitaufwand, der dazu benötigt wurde. Und damit handelt es sich hier um eine Dienstleistung die gegen Entgeld bereit gestellt wird. Und das ist wiederum eine typische Eigenschaft gewerblichen Handelns

Achte mal auf die Artikelbeschreibungen der gewerblichen Anbieter, die bei Ebay so etwas anbieten. Da findest Du immer folgenden Zusatz.

Sie bieten nicht für die virtuellen Gegenstände selbst, sondern nur für die Zeit und den Aufwand, die für die Beschaffung und Übergabe der Items angefallen sind (Dienstleistung).Sie erklären sich beim Kauf damit einverstanden, dass jegliche Formen des Besitzes, Eigentums, geistigen Eigentums oder sonstigen Rechten den beschriebenen virtuellen Gegenständen an Sie übergehen. Verwendete Namen, Bilder, Screenshots, virtuelle Gegenstände sowie deren Eigenschaften bleiben Eigentum von Elecronic Arts.

Da dies den meist jugendlichen Anbietern (Ebay ist ab 18), die mit privaten Accounts bei Ebay agieren, nicht bewußt ist kommt da oft das böse Erwachen, wenn ein gewerblicher Händler da mal die Keule mit der Aufschrift "Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb" schwingt und in Form einer strafbewehrten Abmahnung über seinen Rechtsvertreter zulangt.

http://www.internetrecht-rostock.de/geschaeftlicher-verkehr-uwg-markeng.htm

Um das Taschengeld aufzubessern sollte man da doch lieber einen anderen Spielplatz aufsuchen als Haifischbecken Ebay.

Wenn er den interessierten Käufern mitteilt, dass es sich lediglich um eine Kopie handelt, dann ist er diesem Ärger schon mal aus dem Weg gegangen. Das ist dann in Ordnung. Die Frage ist nur, ob er überhaupt eine Kopie besitzen darf oder ob er gegen das Urheberrecht verstößt. Das wird aber schon überwacht. Wenn der Eigentümer der Rechte herausfindet, dass jemand Kopien seines Werkes verkauft dann wird es mit großer Sicherheit Ärger geben, denn das ist ja gesetzlich verboten.

Was möchtest Du wissen?