Legale Selbstverteidigungsmittel für Indoor und für Outdoor als Minderjähriger (16) - was gibt es da?

9 Antworten

Hallo, das Recht zur Selbstverteidigung in Deutschland ist klar geregelt. Du darfst alles nötige tun, um Dein, oder anderes Leben zu schützen, und um die Angriffsituation zu beenden. Heißt also im Klartext, Du darfst dich mit allen Mitteln wehren, bis der Angreifer aufgibt, oder Kampfunfähig ist. Wenn er am Boden liegt, darf man also nicht mehr nach treten. Ist glaube ich verständlich.

Es gibt wirklich mehr als genug Wege, sich effektiv gegen Täter auf der Strasse zu verteidigen. Um zu lernen wie das geht, muss man schlichtweg eine vernünftige Selbstverteidigungsschule auf längere Zeit besuchen. Im Optimalfall für immer.

Das große Problem, nach der Suche einer vernünftigen Schule ist, dass es viele Armleuchter, Betrüger, Besserwisser und einfach Dummköpfe auf diesem Gebiet gibt. Die richtige Schule zu finden, ist also nicht einfach.

Als erstes solltest Du, wenn es Dir wirklich nur um den SV-Aspekt geht, Kampfsport ausschließen. Kampfsport ist ein Sport, und somit prinzipiell schonmal der falsche Weg. Damit will ich nicht sagen, dass Kampfsportler sich nicht wehren können. Im Gegenteil - wer Kampfsport macht, ist auf der Straße gegen einen unerfahrenen klar im Vortel. Aber im Kampfsport gibt es Regeln, welche es auf der Straße nicht gibt. Weshalb auch das vermeindlich ach so hochgelobte MMA gar nicht so effektiv ist, wie viele meinen.

Wenn es Dir bloß um Selbstverteidigung geht, muss ich Dir auch wohl oder Übel von traditionellen Kampfkünsten abraten. Traditionaliät ist in Kampfkünsten zwar was schönes, keine Frage. Aber Im Endeffekt ist es vergeudete Zeit, in der man auch hätte trainieren können. Deshalb würde ich sehr stark traditionelle Vereine meiden. Vereine, die mehr die Traditionen, als das kämpfen an sich im Fokus stehen haben, sind also nicht für reine Selbstverteidigung gedacht.

Du musst den richtigen Stil für dich finden. Wenn Dir alleine die Art der Bewegungen nicht gefällt, sie nur sehr schwer umsetzbar für dich sind, dann macht das keinen Sinn, denn dann lernst Du nicht viel. Wenn Du zum Beispiel eher schüchtern und zurüchhaltend bist, dann liegt Dir ein sehr offener Still wahrscheinlich nicht. Andersherum genauso. Also sei schonmal im Voraus gesagt, dass Du jede Schule besuchen musst, um das zu finden, was deinen Vorstellungen und Fähigkeiten entspricht.

Selbstverteidigung erfolgt immer schnell, direkt, schonungslos und vor allem im Kopf.

Systeme, welche sich rein auf das Gebiet SV spezialisiert haben, sind Krav Maga, Jeet Kune Do. Kampfkünste, welche direkte "SV Wege" wählen, sind Wing Chun, Fillipino Martial Arts. Da gibt es natürlich noch viel mehr. Und nur weil ich diese aufgezählt habe, heißt es nicht, dass alles andere doof ist. Alles kann hilfreich sein und vieles, wo man denkt, dass es schrott ist, kann durchaus sehr effektiv sein.

Hier habe ich ein paar Videos für Dich, die Dir hoffentlich helfen, das Thema gut zu verstehen:

https://www.youtube.com/watch?v=xXYu5m-Rauw

https://www.youtube.com/watch?v=EzNGFCQc9s4

https://www.youtube.com/watch?v=iDSMl_0ZKGo&

und weil es so wichtig ist, hier nochmal ausführlich das Messer besprochen:

https://www.youtube.com/watch?v=_YkGZf2tBOY&

Das hoch gelobte mma und Boxen reichen vollkommen um den meisten auf der Straße auf die Mütze geben. Die wichtigsten Attribute: einstecken können, Distanz Gefühl, timing und unter Stress in einer Kampf Situation die Fähigkeiten abrufen können lernt man dort. Gerade jemand der krav Maga macht wird in einem Faust Kampf den kürzeren gegen einen Boxer ziehen. Er ist in dieser Disziplin einfach unterlegen.

0
@ThisIsJustMeHH

Es geht doch gar nicht ums boxen. Klar zieht man als Nicht-Boxer gegen einen Boxer im Boxkampf den kürzeren. Aber es geht um Selbstverteidigung. Da hat man ein ganz anderes Ziel.

Man will rauskommen aus dieser Situation. Wenn notwendig, schlägt man, und nutzt dabei bestenfalls auch Gegenstände (Bierglas, Stuhl egal was...)

Ja und genau diese Flexibilität lernt ein Boxer nicht. Der kennt nur einen Weg: Den Anderen körperlich besiegen. Aber was, wenn der viel stärker ist? Und das wird er sein, wenn er schon angreift. Da muss man weg, nix anderes. Einen fairen Kampf sollte man da nicht suchen!

Sicher ist boxen können nützlich, aber es gibt noch wichtige andere Dinge in der SV.

1

Outdoor: gesunde Beine und eine gute Kondition

Indoor: Dein Handy mit der 110

Kraftsport bzw Sport allgemein kann dich zäher gegen körperliche Gewalt machen.

Pfefferspray und sowas wie ein "tactical Pen" am Schlüsselbund sind wohl beim Werkzeug das einzig Empfehlenswerte in deinem Alter.

In Selbstverteidigungskursen lernt man sich selbst zu verteidigen, nicht z.b. andere "zu vernichten".

Wenn du du einem Angreifer nach der Abwehr auch noch zusätzlichen Schaden zufügen willst, um dein "Revier" zu markieren, dann gibts dafür leider keine Legalen Mittel. Und auf Dauer auch für dich ungesund.

Tierabwehrsprays oder Druckverstärker (Kubotan etc.) können mit einem Minimum an Übung helfen und sind gleichzeitig noch vergleichsweise ungefährlich bei Missbrauch (falsche Anwendung, Entwendung durch Angreifer).

Allem voran geht immer die Selbstverteidigung mit dem eigenen Körper.

Alle sonstigen Waffen etc. bedürfen einiger Übung, wenn man sich damit verteidigen will.

So lange es "nur" um Handy oder Portmonee geht, sollte man sich außerdem immer fragen, ob es das wert ist. Gerade bei mehreren Angreifern.

Gedankengang läuft wie folgt: Person bedroht mich, ich will sie vernichten.

0
@NaturalBoy
Person bedroht mich, ich will sie vernichten.

Ich vermute mal, dass du noch ein Kind bist. Unter 14 bist du nach § 19 StGB (§§ 1, 3 Jugendgerichtsgesetz) nicht strafmündig. Das werden diene Eltern in die Pflicht genommen.

Über 14 interessiert sich der Richter für deinen Mord. Da kannst du deine Karriere als Knacki beginnen.

0
@NaturalBoy

Wer solche "Gedankengänge" hat, wird sich ohnehin nicht adäquat verteidigen. Sondern andauernd Fehleinschätzungen treffen.

0

Nein ansonsten sehr friedlich nur die Zeiten haben sich geändert seit 2015. Kenne Leute Die im Streifendienst sind und berichten. 90% Ausländer bei Straftaten

0
@NaturalBoy
90% Ausländer bei Straftaten

Ist erstens gelogen, und zweitens überhaupt unnötig zu erwähnen. Selbst wenn es so wäre, bleibt die Thematik gleich: Es gibt ne menge Überfälle. Und 100% davon sind Menschen.

1
@NaturalBoy

Schwachsinn. Das es keine Probleme gibt ist natürlich der Fall aber was du sagst stimmt einfach nicht.

0
So lange es "nur" um Handy oder Portmonee geht, sollte man sich außerdem immer fragen, ob es das wert ist. Gerade bei mehreren Angreifern.

Absolut richtig. Schütze dein Leben. Ohne das, hast Du sowieso kein Geld mehr und auch kein Handy.

2

Wo kann ich Skydiving(indoor)? und wo ist es nicht so teuer?

Hallo !

ich suche irgendwo skydiving in deutschland (indoor).

ich habe im internet gekramt, habe aber nur das in botropp gefunden, was mir zu teuer ist (49 euro für ein paar minuten ! )

wo gibt es ein skydiving (indoor) in deutschlaand, wo es nicht so teuer ist? (außer hamburg! xD)

LG, isi

...zur Frage

Wirkt Pfefferspray bei hohem Adrenalin-Spiegel nicht?

Ich bin mal angegriffen worden und habe dabei mein Pfefferspray eingesetzt. Weil die Windrichtung ungünstig stand, habe ich das ganze Zeug jedoch selbst abbekommen. Die Wirkung habe ich dann allerdings erst ein oder zwei Minuten nach Ende des Kampfes gespürt. Wirkt Pfefferspray also nicht, wenn man voller Adrenalin ist?

...zur Frage

Was anziehen zum Indoor-Klettern?

Ich fahre morgen an einem Geburtstag zum Indoor-Klettern was zieht man da an ??

Jeans leggings ??

Tshirt Top???

Danke schon mal

...zur Frage

Teleskopschlagstock führen strafbar?

Hallo, ich möchte sehr gern ein Mittel zur Selbstverteidigung führen, Schlagring und Teleskopschlagstock fallen mir da als erstes ein. Schlagringe sind ja leider illegal also bleibt der Teleskopschlagstock. Auf Wikipedia steht dass der Erwerb frei ab 18 Jahren ist, und der Besitz erlaubt ist. Der Teleskopschlagstock darf laut Wikipedia nicht geführt werden, aber es steht außerdem dort: "Ausnahmsweise kann der Gegenstand bei „berechtigtem Interesse“ geführt werden. Das Waffengesetz nennt hierfür beispielhaft: Berufsausübung, Brauchtumspflege, Sport oder einen allgemein anerkannten Zweck. Kein berechtigtes Interesse ist es nach der Gesetzesintention dagegen, einen Schlagstock zu Verteidigungszwecken mit sich zu führen."

Meine Frage ist, was ist ein "allgemein anerkannter Zweck"? Zählt Selbstverteidigung im Notfall dazu?

Ich möchte ja keinen Mist anstellen, bloß falls etwas passiert und ich diese Waffe einsetze, möchte ich nicht endlos Geld bezahlen o.ä.

Wird die Polizei ein Auge zudrücken wenn bewiesen ist, dass ich es als Selbstverteidigung benutzt habe?

Danke, und bitte keine Antworten wie: halt dich aus Stress raus oder so, das weiß ich selbst aber das ist nicht immer möglich. Notfälle gibt es immer

Danke im Voraus

...zur Frage

Welche legale Waffen darf man öffentlich zur Selbstverteidigung benutzen?

Ich habe an Teleskopschlagstöcke gedacht weil ich die eigentlich ganz cool finde, aber durch kleines recherchieren habe ich erfahren das es anscheinend nicht erlaubt ist die öffentlich mitzuführen (korrigiert mich falls ich falsch liege). Ansonsten wollte ich halt noch wissen mit welchen Waffen man sich verteidigen kann/ darf :)

...zur Frage

In der öffentlichkeit belästigt fühlen.

Hallo :) ich bin 14 Jahre alt, 168cm gross, ein mädchen, gut gebaut und sehe auch schon viel reifer, fast so aus wie 16-18 J. Ich bekomme öfters Komplimente dass ich sehr hübsch oder schön sei, und auch viele Jungs mögen meinen Körper und viele Mädchen beneiden mich auch. Viele sagen einfach ich bin eine junge attraktive Asiatin. Ich will nicht eingebildet wirken!!! Ich möchte euch nur bisschen von mir erzählen, damit manche vorstellen können, was für eine person ich bin. Ich bin eine sehr schüchterne Person, und stehe auch nicht gerne im Mittelpunkt, habe auch nicht recht viele Freunde, bin halt ein ganz 'normales' Mädchen. Da ich öfters (immer wenn ich draussen bin, kurz einkaufen oder sonstiges) draussen auf der Straße oder in der UBahn, Bus usw. von allen Menschen angeschaut werde, geht mir auf die nerven. Ich werde auch öfters angemacht auf der Straße von anderen Männern. Oder sogar 'belästigt', ich weiss nicht ob das zur belästigung zählt, wenn jemand nur paar meter von mir entfernt steht und mich die ganze zeit beobachtet, oder dass jemand in der ubahn neben mir sitzt, und immer näher an mich rückt. ICH TRAGE KEIN AUSSCHNITT oder sonnst irgenwelche enge Kleidung oder kurze Röcke, falls ihr an meiner Kleidung was denkt. Mir gefällt das überhaupt nicht, und kann mich eigentlich auch gar nicht wehren, gegen viel älteren und stärkeren Männern. Ich fühl mich einfach nicht mehr wohl in der öffentlichkeit, die Blicke nerven einen total. Ich will zwar jetzt nicht übertreiben, aber ich finde sowad nicht normal, hat da jemand erfahrung oder tipps, wie ich mich gegen solche leuten verhalten soll/kann? Danke dass ihr diesen langen Text durchgelest habt!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?