Legal Verkaufen?

3 Antworten

Wenn du deine Artikel auf einer Homepage anbietest, musst du sofort ein Gewerbe anmelden. Das kostet je nach Stadt/Gemeinde ca. 25 Euro. Steuern musst du natürlich im Rahmen deiner Gesamteinkünfte zahlen. Am Ende des Jahres werden alle deine Einkünfte (aus selbständiger und nicht-selbständiger Arbeit) zusammengezählt, die Steuer festgesetzt und mit deinen Zahlungen verglichen. Du solltest also etwa 1/4 deiner Gewinne für etwaige Nachzahlungen zur Seite legen.

Achte bei deiner Homepage auch darauf, dass dein Impressum den Anforderungen von § 5 Telemediengesetz entspricht.

Und falls du noch einen anderen Job hast: Lass dir von deinem Arbeitgeber die Nebentätigkeit genehmigen.

Du könntest mal versuchsweise ein paar Artikel in ebay oder daWanda einstellen als PRIVATER Verkäufer. Damit kannst du testen, ob und wie sowas ankommt. Wenn du das mit eigener Hompage (Kosten!) machen willst, dann musst du werben für deinen Shop (Kosten!) und musst ein Gewerbe anmelden und wenn das Geschäft läuft auch Steuern dafür zahlen. Gegebenenfalls auch noch Sozialabgaben.

Wenn Du dabei eine Gewinnabsicht hast bzw. Gewinn machst (Einnahmen > Ausgaben), dann ist es ein Gewerbe und es muss angemeldet werden.

Lesestoff dazu: http://klicktipps.de/gewerbe.php

Nach der Gewerbeanmeldung kommt der Fragebogen vom Finanzamt. Dort fibt man die gescätzten Werte für das laufende Jahr an und man entscheidet, ob man für den Umgang mit der Umsatzsteuer die Kleinunternehmer-Regelung wählt (das vereinfacht Vieles), oder ob man auf sie verzichtet.

Was möchtest Du wissen?