Leere statt Trauer bei Antidepressiva?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das kann eine Nebenwirkung von Antidepressiva sein.

Kann sowohl vorübergehend auftreten wie leider auch dauerhaft.

Du solltest mit deinem Psychiater sprechen, evtl muss auf ein anderes Präparat gewechselt werden, wenn das dauerhaft so ist.

Kenne das von etlichen Patienten von Citalopram mit dieser Nebenwirkung. Völlige Gefühllosigkeit, alles grau und trist, aber nicht mal traurig... Eher alles gleichförmig.

Es ist normal, dass wenn man Antidepressiva nimmt sich erst die miesen Gedanken verbessern und dann die Stimmung. Das wird auf jeden fall vorbei gehen...kann allerdings ein paar Wochen dauern.

Vielleicht solltest du mal mit deinem Psychiater darüber reden.

antidepressiva behandeln die schlechte stimmung, aber nicht die innere leere. die innere leere kann eine folge einer persönlichkeitsstörung (z.b. borderline) sein. persönlichkeitsstörungen lassen sich mit medikamenten nicht behandeln.

Trittico zum einschlafen..?

Hi.

Ich muss zum einschlafen das Antidepressiva Trittico nehmen. Ich habe ziemliche Schlafstörungen, und bin sowieso depressiv.

Das Zeug hat als Nebenwirkung eben das es schläfrig macht. Aber was bringt es einem depressiven Menschen ein Antidepressiva zu nehmen das einem so den Kopf fiickt? Also ich nehme es ja zum schlafen... weil es eben diese Nebenwirkung hat. Aber wenn ich mir jetzt vorstelle wie das mitten am Tag wäre mit dieser Wirkung... Echt schlimm ^^ .. Ich kann nicht mal mehr grade gehen wenn es anfängt zu wirken.

...zur Frage

Antidepressiva und Nebenwirkungen

Hallo!

Ich nehme jetzt seit ein paar Tagen das Medikament Venlafaxin. Mit den Nebenwirkungen komme ich ganz gut zurecht. Doch jetzt ist mir aufgefallen, dass ich beim GV auch nach "Schwerstarbeit" nicht mehr zum Höhepunkt kommen kann. Gibt sich diese Nebenwirkung wieder, oder muss ich damit rechnen, dass das immer so bleibt? :(

...zur Frage

wie wirken Antidepressiva?

hallo, ich nehme seit einigen jahren antidepressiva (erst mirtazapin, dann escitalopram). ich hatte nur bei mirtazapin am anfang eine deutliche stimmungsaufhellung, die dann aber irgendwann nachgelassen hat. bei escitalopram merke ich gar keine stimmungsaufhellung. auch habe ich nicht den eindruck, dass es mich in krisen stabilisiert. erwarte ich zu viel von den antidepressiva? was für eine wirkung können antidepressiva denn überhaupt erreichen?

...zur Frage

Antidepressiva - kombiniert eine/r Duloxetin (CYMBALTA) mit Bupropion (ELONTRIL), ist das möglich?

Ich nehme schon seit 6 Monaten Cymbalta wegen meinen Depressionen, bin zwar immer noch nicht ganz der Alt, bei mir hat Cymbalta sonst ganz gut (antidepressiv) gewirkt. Allerdings soll ich es, weil sie sich auf die sexualität negativ auswirken und noch nicht den letzten "Kick" bringen, absetzen? (Elontril)Bupropion wurde vorgeschlagen!

***Kann man diese ADs nicht kombinieren?***

Ich habe Angst, dass da neue AD nichts bringt und ich möchte nicht weider in ein Loch falen. Ich hatte zuvor, Paroxetin (nur Nebenwirkungen), Mirtazapin (hat gewikrt, hab 20 Kg zugenommen), Trevilor (brachte nix) schon ausprobiert.

Bitte nur ernstgemeinte Postings.

Ich danke im voraus.

Lieben Gruß

Nicko

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?