Leere statt Trauer bei Antidepressiva?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das kann eine Nebenwirkung von Antidepressiva sein.

Kann sowohl vorübergehend auftreten wie leider auch dauerhaft.

Du solltest mit deinem Psychiater sprechen, evtl muss auf ein anderes Präparat gewechselt werden, wenn das dauerhaft so ist.

Kenne das von etlichen Patienten von Citalopram mit dieser Nebenwirkung. Völlige Gefühllosigkeit, alles grau und trist, aber nicht mal traurig... Eher alles gleichförmig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme zur Zeit auch Antidepressivum. Bei der Beerdigung, auf der ich letztens war konnte ich auch keine Trauer spüren. Ich wollte eigentlich weinen , aber es ging nicht. Ich denke, dass so ein Medikament schon dazu führen kann, dass man manche Emotionen gar nicht mehr spürt, während andere vielleicht verstärkt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist normal, dass wenn man Antidepressiva nimmt sich erst die miesen Gedanken verbessern und dann die Stimmung. Das wird auf jeden fall vorbei gehen...kann allerdings ein paar Wochen dauern.

Vielleicht solltest du mal mit deinem Psychiater darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

antidepressiva behandeln die schlechte stimmung, aber nicht die innere leere. die innere leere kann eine folge einer persönlichkeitsstörung (z.b. borderline) sein. persönlichkeitsstörungen lassen sich mit medikamenten nicht behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?