Leere Motoröldosen in den gelben Sack?

3 Antworten

Sie gehören definitiv NICHT in den gelben Sack!!! Auch wenn sie "völlig restentleert" sind nicht. Das ist auch völlig sinnfrei: Das Öl das man aus den Dosen wischt, wirft man mit Küchenrolle dann in den Restmüll, der auf der Deponie landet und das Öl dann dort ins Erdreich sickert. Vor allem: Wer macht sich schon die Mühe, Müll zu putzen ;-)

Man kann Öldosen etc. bei jeder Tankstelle, Baumarkt oder Sammelstelle abgeben. Es muss nicht zwingend dort sein, wo man sie gekauft hat. Das regelt z.B.. die deutsche Verpackungsverordnung. Genauso kannst du deine Pfandflasche von LIDL auch bei ALDI abgeben, selbes Prinzip. Sie muss nicht zurück zu LIDL. Nur mal so zum Vergleich.

restmüll landet schon lange NICHT mehr auf deponien!! deponiert werden dürfen AUSSCHLIESSLICH "inerte" abfälle. das sind welche, die sich in der freien natur nicht mehr verändern, oder die schädliche auswirkungen haben könnten. kurze aufzählung deponierfähiger stoffe: bauschutt, aschen und schlacken aus der müllverbrennung.

0

generell dürfen leere öldosen in den gelben sack, wenn sie völlig restentleert sind. aber kannst das garantieren? Restbestände bleiben immer in der dose, außer du wäscht sie mit viel spülmittel und heißem wasser aus und spülst den rest in den abfluss :-) (nur ein scherz)

du brauchst auch nicht extra 30 km zu fahren. nimm sie einfach bei deinem nächsten tankstop mit und wirf sie an der tanke in den sammelbehälter an der zapfsäule.

Wenn sie restentleert sind, bzw. keine umweltschädigende Stoffe mehr enthalten, kannst du sie in den Gelber Sack werfen oder dem Schrotthändler verkaufen!

Ansonnsten musst du sie als Sondermüll entsorgen!

Was möchtest Du wissen?