Ledermix paste Zahn

2 Antworten

die Ledermixpaste gibt es schon seit Jahrzehnten, sie wird nach einer Wurzelkanalaufbereitung in die Wurzelkanäle gegeben und wirkt schmerzstillender als zB die Kalziumhydroxid Paste, das wurde in Untersuchungen bestätigt.

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Kortikoide und Tetracycline sollte Ledermix nicht angewendet werden, bei sachgemässer Anwendung des Präparates gibt es keine Nebenwirkungen, das ledermix darf nur nicht zu lange in einem Wurzelkanal liegen, das wesentliche und das entscheidende ist die Wurzelfüllung, die muss sauber, dicht und bis zum Apex erfolgen dann kann ein Zahn wenn er überkront wird jahrzehnte überleben.

Ledermix ist so überflüssig wie ein Kropf. Es wirkt zwar schmerzstillend, maskiert aber durch seine Wirkstoffe die tatsächlichen Probleme. Man kann das Gleiche aber auch durch andere Maßnahmen erreichen. Das Antibiotikum ist völlig nutzlos, weil durch seine Anwendung keine Bakterienfreiheit im Wurzelkanal und umgebenden Knochen erzielt werden kann. Das geht, wenn überhaupt, nur mit desinfizierenden Einlagen. Das Corticoid unterdrückt die Entzündung und wirkt so schmerzlindernd bzw. -stillend. Dass dieser Wirkungsmechanismus einer Heilung keineswegs förderlich ist, dürfte einleuchten. Häufig wird durch den Einsatz von Ledermix aus einer akuten Entzündung eine chronische Entzündung, die dann noch schlechter zu behandeln ist. Im Übrigen setzen die Schmerzen meist wieder ein, sobald das Corticoid verbraucht ist. Der einzige Vorteil von Ledermix ist, dass man in der Regel schnell Schmerzfreiheit erzielen kann. Das freut den Patienten und der ZA ist der Beste.

Keine Zahnfüllung

Hallo,

Ich war heute beim Zahnarzt, es musste an einen Zahn gebohrt werden. Der Zahnarzt sagte mir er wird keine Füllung rein machen der Zahn muss sich erstmal beruhigen. Ich soll in einer Woche wieder kommen. Ich habe so eine paste reingekommen mit Nelkenöl. Ist das normal? Und da kann nichts passieren? LG und danke (-:

...zur Frage

Frage an alle Zahnärzte: Wann ist eine Wurzelbehandlung sinnvoll?

Ich habe einen abgestorbenen Zahn (kleiner Backenzahn), der bisher keine Probleme macht. Ich kann damit gut kauen. Er ist blombiert und ohne Karies. Er verursacht keine Schmerzen. Mein Zahnarzt sagt dass nun eine Wurzelbehandlung nötig ist. Er sagt, ein toter Zahn kann sich entzünden. Nur, nach einer Wurzelbehandlung ist der Zahn ja immernoch tot. Warum kann man den Zahn nicht so lassen wie er ist, solange er nicht stört.

...zur Frage

Zahnpaste, die den Schmelz wiederherstellen soll, was ist dran?

Ich höre immer wieder von dieser Paste, die den Zahnschmelz wiederherstellen soll. Stimmt das? Gibt es so was wirklich? Und was ist, wenn der Zahn schon angegriffen ist? Ist diese Paste dann ratsam?

...zur Frage

Kann man erkennen ob ein Zahn einen Riss hat?

Ich habe mir ein Stück Backenzahn abgebrochen. Meine Sorge wenn ich mir eine Krone machen lasse könnte der Zahn einen Riss haben und dann unter der Krone faulen? Kann der Zahnarzt so was feststellen. Gibt es da so was wie farbige Paste oder so was. es ist ca. ein viertel Zahn abgebrochen

...zur Frage

nach Wurzelbehandlung färbt sich der Zahn schwarz?

Ich habe oft Gerüchte gehört, dass der Zahn nach der Wurzelbehandlung sich schwarz färbt. Stimmt das?

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?