Lederkombi bei diesem Wetter?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich war früher "nur" Sozia, heute nimmer. Aber trotzdem achte ich drauif: Viele sind tatsächlich noch in Lederkombi unterwegs. Und viele in den einschlägigen Moped-Plüdden, die aussehen wir Goretex. Was m ir immer öfter auffällt an heissen Tagen in Biergärten(die Fränkische, wo ich viel unterwegs bin, ist ein Motorrad-Mekka): die Leute steigen in Jeans von der Masdchione.. udn haben unter den "dünnen" Klamotten dann Protektoren.

Besser ist das.. wenn ich Leute rein in jeans oder kurzen Hosen sehe, gruselts mich immer, habe bei Bekannten paar üble Stunts miterlebt , unverschuldet.. die hätte es brutalöst zerlegt oghne richtioge Kleidung (einem ist aus nem Waldweg zügigst die Vorfahrt genommen worden, anderer wurde von niederstoßendem Falken getackelt, .. es kommt halt doch was zusammen,w enn man viele Leute kennt und nicht mehr süße 20 ist).

Und vergiss nicht die Handschuhe, einem entfernten Bekannten hats fürchterlich die HAnd zerschrabbt,w eil er 50m über Asphalt rutschte.

Ich bin schon mal 30 m über den Asphalt geschlittert. Rate mal was ich auf dem Motorrad trage?

Ohne Schutzkleidung geht garnicht, muss nicht notwendiger Weise eine Lederkombi sein. Es gibt heute auch gute Schutzkleidung aus anderen Stoffen.

Bin von der GoreTex-Fraktion. Aber auch da gilt: ohne Jacke, Hose und Schuhe bleibt die Maschine bei mir in der Garage. Habe zwar noch keinen Unfall miterlebt (fahr' ja erst knapp 6 Monate :) ) - aber wenn ich die coolen Herren nur mit Nierenschutz und FlipFlops auf den Maschinen sehe wird mir schon schwindelig.

Meine GoreTex-Klamotten sind zwar auch schön warm - man kann aber innen "abrüsten" und Futter, etc. herausnehmen. Und es gibt auch Lüftungsschlitze. 

Für mich gilt: Erst sicher, dann fahren.

BTW.: Ich habe gerade für mich die neon-gelben Jacken entdeckt - da wird man gesehen!

Um ehrlich zu sein, so ganz kurze Wege in der Stadt fahren ich bei Gluthitze auch mal mit normaler Jeans und Lederjacke. Aber ansonsten ist bei mir immer eine Lederkombi angesagt. Bei große Hitze ist es ansich auch nur dann unangenehm mit Lederkombi zu fahren, wenn man z.B. an einer Ampel zum Stehen kommt. Ansonsten gleicht der Fahrtwind viel aus.

Ich trage immer alles.(Lederkombi Stiefel Handschuhe)
Es gibt Temperaturen im + wie im - da fahre ich einfach nicht mehr, weil es kein Vergnügen ist und das soll es bei mir sein.

ich trage immer alles, sowohl handschuhe, als auch stiefel, lederkombi und protektorenjacke. sobald man freie strecke vor sich hat, bringt der fahrtwind genügend kühlung. notfalls schliesse ich den reissverschluss am kombi nicht ganz.

annokrat

Für weitere Ausfahrten auf jeden Fall trotzdem die Kombi und Stiefel! Sicherheit geht vor.
Aber da ICH bei solchen Temperaturen mir das nicht antue und höchstens abends mal ein Ründchen drehe, fahre ich dann mal die "Stadtrunde" mit s
Sommerkleidung, heißt lange Kevlarjeans mit integrierten Protektoren, Alpinestars Knöchelhohe Motorradschuhe und Safetyjacket unter den Pullover

Natürlich Lederkombi, denn Sicherheit geht vor, und der Fahrtwind kühlt.

Es gibt aber auch Kombis aus Materialien die die Feuchtigkeit von verdampfendem Schweiß durchlassen.

Hi,

Also ich fahre auch bei dem Wetter immer in Textilkkombi mit Stiefeln und allem drum und dran. Ich hatte auch schon 2 Unfälle und die wären ohne Schutzkleidung böse geendet. Deswegen IMMER komplette Schutzkleidung tragen :)

Ich trage Boxershorts, Tennis Socken und Latex Einmal Handschuhe.

Wenn ich weiß das ich nur zu Stadt fahre ziehe ich meine Motorrad Jacke aus Stoff an, die schützt auch. Ganz ohne Sicherheits Ausrüstung fahr ich nur zum umparken und Co.

Entweder dünne Textilhose und Jacke oder Kevlarjeans und Hoodie 

Was möchtest Du wissen?