Lederjacke nähen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey.. also erstmal voll coole idee..! und zwietens würde ich eine ähnliche farbe für den Faden nehmen wie die des Buchstabes. Falls etwas dann ein bisschen schief aussieht, bemerkt man es nicht so. Ausserdem würde ich im Buchstabe innen nähen. Wenn der Stoff innen zu dick ist für den Faden, würde ich probieren es ohne den Stoff zu nähen, was leider manchmal ein bisschen schwierig ist. Viel, viel Glück mit der Lederjacke..!

danke (;

0

Wenn Du die Buchstaben aufnähen willst, mußt sehr aufpassen, daß das Futter nicht schief und krumm mitgenäht wird. Ich würde es mit Knopflochsticken versuchen und immer mal kontrollieren, daß das Futter NICHT mitgenäht wird. Oder versuch es doch mal mit aufkleben der Schrift. Geh mal in ein Bastel/Handarbeitsgeschäft und frag, ob es Kleber für diese Arbeit gibt. Viel Spass damit.

Normalerweise ist das Futter nicht durchgehen mit dem Oberstoff verbunden. In einem der Ärmel ist ein Teil der Naht so genäht, dass sie sich ohne Aufwand auftrennen lässt. Du drehst also den Ärmel auf links, öffnest die Ärmelnaht am Futter, und kannst dann im Prinzip von dort aus deine Buchstaben aufnähen. Ist sicher etwas Fummelarbeit, aber dafür musst du das Futter nicht mitnähen (was nämlich die Bewegungsfreiheit des Futter einschränkt, logisch). Zum Schluss nähst du einfach die Ärmelnaht wieder zu und gut ist's. Falls du mehr Details brauchst - ich bin hier :-) Viel Glück damit!

Das was Du meinst ist das Futter. Wenn Du jetzt Buchstaben aufnähen möchtest, bleibt Dir gar nichts anderes übrig, als beides "zusammenzunähen"...Du mußt jetzt bloß beachten, dass man es ja eben immer sieht (von Innen). Oder ist es so angenäht, dass Du irgendwie dahinter fassen kannst? Meist ist das Futter irgendwie mit dem oberen Stoff/Kunstleder verbunden. Also aufpassen, dass es alles insgesamt grade wird und nicht soviel Falten wirft.

Was möchtest Du wissen?