Leder- oder Polstermöbel, was sind Argumente dafür und dagegen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Leder, dann nur eins, dessen Qualität auch Katzen widersteht. Und da gibt es nur eine Marke: http://www.desede.ch/desede/

Dass die Preise für eine Couch mit Sessel sehr heftig sind, versteht sich von selbst.

Ansonsten hat sich nur ein weiteres Bezugsmaterial als katzenresistent erwiesen, nämlich Ziegenmohair. Auch nicht gerade billig, aber selbst nach über 20 Jahren Nutzung, davon 12 Jahre mit Katze immer noch top.

wenn man eine hausstauballergie hat ist leder die bessere alternative. im polster können sich die süßen kleinen milben schön festsetzen... trotzdem könnte es da mit den katzen ärger geben...

Polster. Selbst, wenn die Katzen noch so vorsichtig sind, aber im Leder sind die Beschädigung durch die Krallen weitaus größer sichtbar als im Polster.

Polster lässt sich leichter und besser reinigen als Leder, ist weniger anfällig.

Polster "atmet" auch wesentlich besser als Leder.

Natürlich ist das Geschmackssache, aber ich würde Polster immer bevorzugen.

Ich denke, dass man den Kauf den Katzen anpassen wird und nicht nach den eigenen Bedürfnissen. Polster fangen mit der Zeit an zu "stauben". Verschmutzungen lassen sich dort schwieriger oder gar nicht mehr richtig entfernen. Katzenpisse oder ähnliches hat man dort halt gleich im Gewebe. Leder lässt sich viel leichter säubern, ist aber Beschädigungen voll ausgesetzt. Die Alternative wäre eine Ledergarnitur, die man mit einer Stoffdecke abdecken kann.

Das beste wäre ein Microfaserbezug - und da am besten einen wählen ohne Trägergewebe - den mögen die Sofatiger nicht. Leder gibt Kratzer, Webstoffe gezogene Fäden

Leder wird von Katzen gerne angekratzt. Stoff geht, wenn er glatt ist - also nicht so zum Krallenwetzen animiert.

kommt drauf an wie die katzen sich verhalten

Was möchtest Du wissen?