LED-Wasserkocher schädlich?

4 Antworten

das einzige was viel strahlung hatte... naja egal..... aber das wasser bekommt davon keinen schaden

Nein, das Licht hat keine Auswirkung auf das Wasser. Mehr Sorgen würde ich mir machen, wenn der Wasserkocher aus Plastik ist, kauf dir lieber einen aus Edelstahl. Schau mal den Film "Plastic Planet" an...

Zumal die meisten Plastikwasserkocher das Problem haben, dass die Bodenplatte ja trotzdem aus Metall sein muss. Die Dichtung zwischen Bodenplatte und dem Rest verkalkt dann mit der Zeit und wird undicht, sodass der Wasserkocher ausläuft.

0

Sicherlich nicht. Wie kommt man darauf das Licht das Wasser in seiner Molekularen/chemischen Zusammensetzung verändern könnte?

Manche Leute glauben auch, dass Heilsteine dem Wasser irgendwelche Kräfte geben...

0

Stromverbrauch einer Person wirklich im Durchschnitt 2000kwh im Jahr?

Hey, suche grad einen Stromanbieter und habe mal bei mir Zuhause auf den Stromzähler geschaut. Ich verbrauchte mtl. 80kwh, das sind im Jahr 960kwh und das mit täglich eingeschaltetem PC (2h am Tag), Kühlschrank mit 156khw/Annum, Waschmaschine (2x die Woche), Lichter (9W Led) jeweils in allen 4 Zimmern nur eine und Steckdosen (Toaster, Akku). Habe aber noch keine Mikrowelle, Wasserkocher & Staubsauger, doch auch mit würde das alles ja nur sehr minimal dazugerechnet werden, da ich die sowieso auch nicht so oft benutzen würde! Also alles sehr sparsam! Wie kann eine Person denn bitte im Durchschnitt 2000kwh verbrauchen im Jahr 2017, wie es in den meisten Stromvergleichsportalen angegeben wird? Man zahlt ja in den angebotenen Tarifen immer für die angenommenen 2000kwh! Wäre es da nicht vorteilhafter so ein Pakettarif abzuschließen und dadurch Geld zu sparen, weil man ja seinen Stromverbrauch schon ungefähr kennt? Natürlich etwas aufgerundet, weil man ja sonst bei Überschreitung des Paketlimits für Strom ansonsten mehr zahlen müsste!

Was würdet ihr empfehlen, was sind eure Erfahrungen & wie viel zahlt ihr mtl? Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

HILFE mein Wodka-Wackelpudding ist immernoch nicht hart...

... und in wenigen Stunden muss er fest sein.

Ich habe den gestern Abend gemacht, er stand die ganze Nacht im Kühlschrank.

Habe mich im Internet ein wenig belesen, aber man findet so viele verschiedene Anleitungen dazu. Also ich habe es so gemacht:

  • Mit dem Wasserkocher die Hälfte des eigentlich benötigten Wassers zum kochen gebracht und in einen Topf gegeben,
  • danach die andere Hälfte Wodka dabei gekippt (sofort) und nicht weiter erhitzt,
  • das Wackelpuddingpulver rein und in kleine Schnapsgläser.
  • Dann ab in den Kühlschrank.

Hab ich was falsch gemacht? Jetzt steht mein Wackelpudding auf dem Balkon in der Hoffnung, dass es noch klappt. Jemand einen Tipp für mich, wie es schneller geht? Wird er überhaupt noch richtig fest?

...zur Frage

Wasserkanne: Filter davon Gesundheitsschädlich?

Eine Expertin hat und gesagt, dass diese Wasserkannenfilter Gesundheitsschädlich sind. Deshalb sollten wir das Wasser daraus auch nicht mehr trinken oder mit dem kochen. Anscheinend sollen diese Entkalkssteinchen, die in den Filter enthalten sind schädlich sein.

Stimmt das denn überhaupt? Trinkt ihr auch Wasser daraus?

Wir trinken das wasser nicht, benutzen es aber für dem Bügeleisen und ab und zu erhitzen wir das Wasser mit dem wasserkocher um uns Suppen zu machen.

Ich hab mal das Wasser getrunken und hatte nicht den besten Wassergeschmack....

...zur Frage

Darf man Milch im Wasserkocher kochen - oder ist das gesundheitlich schädlich oder kann der Wasserkocher kaputt gehen?

...zur Frage

Spaghetti kochen - mit oder ohne Deckel?

Spaghetti kochen - mit oder ohne Deckel ? Es gibt erfahrene Köchinnen, die behaupten, man müsse Teigwaren bei abgedeckter Pfanne, d.h. ohne Deckel, kochen. Ich weiss allerdings, dass in diesem Falle sehr viel Energie in die Verdampfung des Wassers geht (Verdampfungswärme). Werden die Teigwaren tatsächlich so viel besser, dass sich der Energieverlust lohnt ? Was halten Sie von diesem Dilemma ? Um das Hochsteigen des Wassers zu beobachten, d.h. um das Ueberlaufen zu vermeiden, pflege ich den Deckel nicht vollständig über die Pfanne zu schieben, sondern einen kleinen Spalt offen zu lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?