Led Glühbirne Leuchtet noch obwohl der Lichtschalter aus ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Drei Möglichkeiten fallen mir da ein:

  • Der Neutralleiter ist geschaltet, es liegt eine induktive Spannung zwischen Phase und Schutzleiter an.
  • Es liegt eine aktive Ader parallel zur geschalteten Phase und induziert Spannung in diese (z.B. durch einen  eingeschalteten Verbraucher in einer Steckdose zwischen Schalter und Abzweigdose zur Leuchte).
  • Der Lichtschalter ist beleuchtet. Im Aus-Zustand fließt ein minimaler Strom über das Lämpchen, wodurch die LED-Lampe bereits zum Leuchten angeregt wird. Hier hilft nur: Die Beleuchtung des Schalters abnabeln oder einen Kondensator parallel zum Leuchtmittel anschließen. Inzwischen haben auch manche Hersteller Tipps dazu ins Netz gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shalidor
01.12.2016, 19:08

Selbst wenn der Neutralleiter geschalten wird (wer sollte so nen Bullshit verdrahten??) ist der Stromkreis nicht geschlossen. Und eine Ader die parallel läuft und durch die ein Strom fließt wodurch eine Spannung induziert werden könnte ist eher unwahrscheinlich und es würde nicht genug induziert werden, um eine Lampe richtig zum Leuchten zu bringen. Und bei den meisten beleuchteten Schaltern muss man dafür einen extra Neutralleiter anklemmen. Und selbst wenn, wäre das auch recht wenig.


Also alles nur theoretisch. Die Praxis ist was anderes.

0

Wenn die LED öber einen Wechselschalter betrieben wird, gibt es eine kapazitive Kopplung zwischen den beiden parallel liegenden Phasenleitungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?