LED- Lichterketten und -Schlaüche leuchten stundenenlang nach

Weihnachten1 - (LED, Nachleuchten, Reststrom) Weihnachten2 - (LED, Nachleuchten, Reststrom) Weihnachten3 - (LED, Nachleuchten, Reststrom) Weihnachten4 - (LED, Nachleuchten, Reststrom) Weihnachten5 - (LED, Nachleuchten, Reststrom)

3 Antworten

Zunächst einmal: Experte auf diesem Gebiet bin ich auch nicht. Dennoch wage ich mal ein paar Lösungsansätze ohne Gewähr.

Ich weiß ja nicht, wie Deine Schaltuhren intern aufgebaut sind. Womöglich schalten sie nur einpolig ab, d.h. der Stromkreis wird zwar unterbrochen, je nach Steckdosenbelegung liegt aber u.U. weiterhin die Phase dauerhaft an. Da könnte es dann durchaus sein, dass durch Induktion gegen den Schutzleiter ein kaum messbarer Strom fließt (speziell bei Netzteilen der Schutzklasse I - also mit Schutzleiter). Ich würde einfach mal eine Schaltuhr in der Steckdose umdrehen. Ist der Fehler weg und die Schaltuhr arbeitet normal, dann lag's am einpoligen Ausschalter. Das zeugt dann aber auch nicht gerade von Qualität. Und noch eine Möglichkeit: Hast Du die Beleuchtung über unterschiedliche Phasenlagen in Betrieb und schaltest nur den Neutralleiter ab, so besteht womöglich weiterhin eine (induktive) Spannung zwischen den Elementen, wenn sie dicht beieinander liegen.

Kann es dir nicht gezielt beantworten, aber ich habe eine LED Kette und die ist aus wenn ich sie aus mache (am Schalter obwohl in Steckdose steckt)

Wie stark leuchten die LEDs denn? Beschreibe mal auf einer Skala von 1 (dunkel) bis 10 (hell).

Bei Lichtschläuchen sehr stark aus 50m leicht zu erkennen, bei Lichterketten weniger wahrnehmbar, aber immer noch gut sichtbar.

man kann sagen wie ganz stark gedimmt

0
@Feuerm26

Was passiert wenn du den Stecker ziehst? Eventuell schieben deine "Abschalter" doch Strom durch.

0
@michiduerr

alle ? wir reden 6 Zeitschaltuhren und 3 Funksteckdosen.

0

Was möchtest Du wissen?