leckerlie von royal canin für niereninffuziens katzen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Royal Canin ist prinzipiell ungesund - gerade bei CNI.

Zum Glück ist es kein Trockenfutter.

Aber Industriefutter ist voller Abfälle, u.a. auch Federn, Knochen, Getreide und Getreidehalme (fast 80%) Knochen uvm.

Katzen sind Fleischfresser (genauer Beutefresser) und Royal Canin enthält kaum mehr als 4 % Fleisch.

Ein Geburtstagsleckerli wäre ein Tellerchen voll Rinder Tatar/Schabefleisch.

Es eignet sich gut für die zahnlosen Tiger und ist sehr gesund.

Seit wann hat euer Tiger CNI, wie alt ist er und wie sieht die bisherige Therapie aus??

Was wisst ihr selbst über diese Erkrankung und habt ihr schon ein Nierenultraschall durchführen lassen???

Bekommt er schon ACE- Hemmer oder ist der Blutdruck nach Messung "normal"??

Hier etwas zu lesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Chronische_Niereninsuffizienz_der_Katze

Ich kenne mich aus eigener leidlicher Erfahrung sehr gut aus und kann euch Tipps geben - wenn ihr wollt.

Unser Moritz lebte 6 Jahre mit CNI und wurde 21 Jahre alt bevor sein Herz nicht mehr mitmachen wollte.

Hier noch ein weiterer Link.....aber den bitte kopieren und oben in neuen Tab einfügen.

dr-vet-ziegler.com/index.php/ernaehrung.html

Bitte informiert euch mehr über CNI und stellt das Futter um - RC ist nicht gut, auch wenn es uns glauben lässt, es wäre "Speziell" für CNI.....

Es ist nur teurer aber besser ist es nicht.

LG DaRi

sabinchen02 21.11.2013, 23:14

hallo ich hab ihn nun seit einem jahr- hatten ihn gefunden. seit Januar wissen wir das er krank ist er hat cni , ein vergrößertes herz und wasser in der lunge. er ist bei einem wirklich sehr sehr guten Tierarzt der ihn prima mit den ganzen medis eingestellt hat. seit dem geht's meinem kater sehr gut- ja er bekommt asperin für den Blutdruck. ich gebe ihn immer royal canin weil mir der ta das empfohlen hat und ich meinen Tierarzt auch für sehr ehrlich halte und ihm da vertraue. was hast du denn deinen kater gefüttert ???? rc hat ja auch sehr wenig eiweiß- das ist bei meinem kater erhöht- Phosphat gehalt ist noch ok glaub ich.

0
DaRi40 22.11.2013, 13:28
@sabinchen02

Hmmmm...nur ASS.....es verdünnt nur das Blut so dass es leichter durchs Herz fließt.

Prilium, oder Ramipril (o.ä. mit dem Wirkstoff Enalapril) würden den Blutdruck senken....vorausgesetzt ihr habt ihn auch gemessen und er wäre zu hoch.

Ich möchte die medizinischen Kenntnisse deines Tierarztes keinesfalls anzweifeln - ganz bestimmt nicht.

Aber ich weiß leider von verschiedenen TA-Praxen, dass die artgerechte Ernährungslehre während des Studiums von vielen Studenten vernachlässigt wird, da dieser Bereich sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und nicht zwingend absolviert werden muss. Diese Zeit haben die jungen, angehenden Tierärzte aber nicht.

Es reicht oft aus, in Vorlesungen von Vertretern der bekannten Futtermittelhersteller zu sitzen und sich deren "Werbung" anzuhören.

Sie sind ganz sicher und ohne jeden Zweifel super Vet-Mediziner.

Aber das Futter ist definitiv nicht gut.....und noch viel weniger, bei bereits erkrankten Tieren.

Jetzt kurz zur Definition von Eiweiß/Protein.

Es gibt zweierlei Eiweiß.

  • Pflanzliches Eiweiß

  • Tierisches Eiweiß

Katzen sind Fleisch-,/Beutefresser. Das bedeutet, dass die Verdauung komplett auf die Verstoffwechselung/Verwertung tierischen Eiweißes ausgelegt ist.

Diese Proteine werden vollständig vom Darm zersetzt und unverdauliche Bestandteile der Nahrung ausgeschieden.

Pflanzlich gewonnenes Eiweiß und pflanzliche Zusätze im Futter können von Katzen praktisch nicht oder nur in kleinen Mengen (2 - 5% max. Anteil) verdaut/verstoffwechselt werden.

Royal Canin deklariert sein Nassfutter wie folgt:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Schwein, 4% Huhn), Getreide, Fisch und Fischnebenerzeugnisse (Thunfisch), Öle und Fette, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker.

Das alles dient als Füllstoff und zählt zu den Abfällen der Getreideindustrie und ZUCKER brauch keine Katze.....denn all diese zusätzlichen, überdosierten und unnötigen Kohlehydrate können - zu allem Übel - auch noch zu Diabetes führen.

Hier kannst du mal durchblättern....http://www.felinecrf.info/was_ist_cni.htm

Nun zu Moritz:

Unser Moritz bekam hochwertiges, fleischreiches und Kohlehydrat - armes ( 3%) Nassfutter und eine Mahlzeit des Tages war ROH.

Am liebsten mochte er das Nassfutter von cats-country.de.

Und die Wurst von naturavetal.de/shop/de/felis-plus-katzenprodukte/fleisch-rollen?xd41d8=c3lst1ovhpca2btlk8onkqsbr0.

und pfotenliebe.de

Rindfleisch und Hähnchen (Brust, Herzen, und aus mal gewolfte Hühnerhälse MIT Knochen - denn rohe Knochen splittern nicht - als natürlicher Kalziumlieferant) eigenen sich zur Rohfütterung sehr gut.

Zur Ernährung und Tierarzt (Infusionen/ACE-Hemmer) haben wir ihn auch naturheilkundlich therapiert. Dazu gehörten pflanzliche Wirkstoffe welche die Nierentätigkeit anregen (S-U-C/Renes) und eine Radiowellentherapie (Bioresonanz).

Und ein Mal im Jahr sind wir zur Tierklinik und haben ein Herzecho und ein Nierensono (Ultraschall) durchführen lassen.

Im Bild dargestellt sieht man viel besser, wie gut Herz und Nieren noch aussehen bzw. durchblutet sind.

Das kann ein Blubild nicht ....

Sprich nochmal mit deinem Tierarzt darüber.....vielleicht kann er selbst Ultraschall-Unteruchungen durchführen. Sonst lässt du dich einfach von ihm in eine Tierklinik überweisen.

Wie gesagt, Moritz wurde 21 Jahre alt - aber nur, weil ich mich nicht nur auf das Wissen meines TA´s verlassen habe, sondern selbst aktiv wurde.

Denn Tierärzte haben auch ihre Grenzen....

LG DaRi

0

*Niereninsuffizienz

Was möchtest Du wissen?