Lebewesen für Nano Aquarium?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine gute Idee wäre. So ein winzig kleines Ökosystem ist extremst schwierig in ein biologisches Gleichgewicht zu bringen und dann dort zu halten. Technische Hilfsmittel wären eher schwierig bis unmöglich zu installieren.

Tiere somit als "Versuchs- oder Experimentierobjekte" zu "verwenden", halte ich als höchst fragwürdig.

Selbst Wasserschnecken würde ich mehr Platz gönnen - zumal man sicher ganz schnell die Lust an diesem "Aquarium" verliert, weil es nach kürzester Zeit leider nicht mehr der schöne Hingucker ist, den man sich so vorstellt.

Schnell wird daraus eine grüne übelriechende Brühe mit gammelnden Pflanzen, einer Algenplage und sterbenden Tieren.

Hallo Virtuelx.

Ein größerer Glasbehälter kostet nicht die Welt. Und wenn du sonst keine Technik benutzt lohnt es sich auf jeden Fall wenn du dich dafür interessierst ein Becken mit einer zweistelligen Literzahl zu kaufen.

"Nanoaquarium" ist ein geschönter Ausdruck für einen sehr kleinen Wischeimer.

Da kannst du höchstens Mückenlarven drin züchten.

Bedenke einfach, je kleiner ein Aquarium je grösser der Pflegeaufwand.

Wenn du ein Nano willst, schau doch mal in Inseraten um. Dort sind oftmals gebrauchte, sehr günstig ausgeschrieben!

Die einzigen Lebewesen, die du in so einem kleinen Behälter artgerecht halten könntest, sind kleinere Aquariumpflanzen und Mikroorganismen. Für Fische oder selbst Wirbellose wie Garnelen oder Schnecken ist das leider viel zu wenig Wasservolumen.

Du könntest Artemia oder ähnliches darin heranwachsen lassen, aber auf Dauer wird es wohl schwer - je kleiner das Terrain, umso schwieriger wird es, das biologische Gleichgewicht beizubehalten.

Artemia sind Salinenkrebse, die Eier bekommst Du im Aquaristik-Zoohandel.

Artemia gedeihen nur in Salzwasser mit guter Lüftung.

Klar kannst du🙃

Mit diesen Lebewesen hättest du jetzt warscheinlich nciht gerechnet, aber du kannst das Becken mit Wasserpflanzen und kleinen Blasenschnecken ausstatten, oder du holst dir dazu ein paar Bachflohkrebse!!! 

Ansonsten, wenn du es nicht zu uninteressant findest, kannst du Wasserflöhe oder Vielleicht Wasserasseln darin halten!!! 

Außerdem könntest du Libellen oder Mückenlarven darin groß ziehen, was sicherlich sehr interessant ist! 

Wünsche dir viel Glück, und hoffe, meine Antwort war hilfreich! 🙂

Was möchtest Du wissen?