Lebewesen die keine Sonne brauchen?

10 Antworten

Ohne Sonne gäbe es wohl sicherlich kein Leben. Es gibt jedoch in Tiere welche in ihrer Umgebung ohne Sonnenlicht leben.

Vorwiegend Tiefseetiere, die in so hoher Tiefe leben dass kein oder sehr wenig Sonnenlicht das Wasser durchflutet.

Einige Mikroorganismen, Seesterne, Seefedern, Schwämme, verschiedene Würmer wie Röhrenwürmer oder Borstenwürmer, einige Muscheln, Hohltiere, einige hochspezialisierte Fische wie Aale, Tiefseekalmare und Krebstiere leben weitestgehend sonnenfrei. Wobei auch diese auf herabfallendes Plankton aus höheren Schichten angewiesen sind.

Nur ganz wenige Tiere leben auf einem Ökosystem das auf Mikroorganismen basiert welche chemolithotroph Energie beziehen aus Verbindungen aus Rauchern. Einige Röhernwürmer, einige Muscheln oder ein paar Krebsgattungen gehören dazu welche daraus ihre Nahrung beziehen.

Diese Umgebung gilt auch eine wahrscheinliche Bedingung für das erste Leben.

Es gibt Chemosynthese betreibende Bakterien - meist in der Tiefsee

Die synthetisieren ihre Energie ausschliesslich aus anorganischem Material.

Bakterien, man denke an die Darmflora. Da scheint die Sonne niemals hin..

Bakterien ist der richtige Gedanke, darunter aber eigentlich nur solche die z.B. chemolithotroph leben, denn andere (wie z.B. Darmbakterien) benötigen zwar selbst kein direktes Sonennlicht, aber Stoffwechselprodukte anderer Organismen, die wiederum Sonnenlicht benötigen. Ist natürlich auch abhängig davon, wie der Fragensteller die Frage nun konkret meinte.

1

Was möchtest Du wissen?