Was darf man bei einer Leberzirrhose essen und trinken? Dass Alkohol tabu ist, versteht sich von selbst.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Ohne Dich jetzt angreifen zu wollen, wenn Du mal ein ALK warst, dann darfst Du auf keinen Fall alkfreie Getränke zu Dir nehmen, denn es ist auch hier ein Restalk zwischen 0,2-0,5 Promille vorhanden. Du würdest irgendwann auf jeden Fall wieder rückfällig werden.

  2. Hier kannst Du mal ein bisschen stöbern. Es gibt allerdings noch viel mehr Seiten. Gebe einfach mal unter Google "Ernährung bei Leberzirrose ein. www.medicoconsult.de/.../ErnährungbeiLebererkrankungen

  3. Dein Arzt hat bestimmt auch Unterlagen darüber, oder Du suchst mal einen Ernährungsberater auf.

Selbstverständlich gilt absolutes Alkoholverbot!!Auch sog. alkoholfreie Biere enthalten kleine Mengen Alkohol und sind tabu.Bei der Ernährung bei Leberzirrhose muss man 2 Arten unterscheiden: Bei kompensierter und dek. Zirrhose. Bei der komp.gilt:Ausgewogene Ernährung (300g KH, 70g Fett, 80g Eiweiß), vermehrte kleinere Mahlzeiten. Man kann hier sagen: Alles was man verträgt, kann man essen.Bei der dek. gilt außerdem: Eiweißeinschränkung, Salzreduktion, Wasserreduktion.

oje, hast du das etwa? kein fett und noch weniger alkohol. es gibt auch sachen, die die leber unterstützen, z.b.artischocken. google doch mal

Was möchtest Du wissen?