Leberwerte zu hoch was kann passieren , weiß das jemand?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du solltest auf jeden Fall Deinen Arzt oder Heilpraktiker konsultieren.

Bestimmte Dinge solltest Du unbedingt meiden, wie Beispielsweise Alkohol.

Nimmst Du irgendwelche Medikamente ein? Zum Beispiel Schmerzmittel? Die können schädlich für die Leber sein.

Hast Du Kontakt gehabt zu Menschen mit Hepatitis? In medizinischen Berufen oder im Umgang mit Drogensüchtigen ist die Gefahr besonders hoch, sich zu infizieren.

Unterstützend kann Dir folgendes helfen: Leberwickel :tränke eine Kompresse (Waschlappen) mit möglichst warmem Schafgarbentee. Das legst Du auf den Bereich der Leber, während Du ein Schlafpäuschen machst. Darauf kommt ein Handdtuch und eine Wärmflasche (bitte nicht zuu heiß). Die Leber sitzt ca unterhalb des rechten Rippenbogens. Lass dass ne halbe Stunde oder länger einwirken.

Auf jedenfall müssen jedoch die Ursachen herausgefunden werden.

Unterstützend hilft auf jeden Fall Mariendistel. Auch Artischocken. Fette solltest Du meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilartPray
01.11.2016, 16:16

danke für den tipp!! ps.ich nehme neuroleptika

0

Genaueres über die möglichen Ursachen, Symptome, Risiken sowie Therapien findest Du hier.

http://www.gesundheit.de/krankheiten/druesen-und-hormone/leber/lebererkrankungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
31.10.2016, 22:02

Hey LilartPray

Hohe Leberwerte+Übelkeit/Erbrechen- und dein Arzt schweigt dazu?

Frage ihn direkt! wie es weitergehen soll. Wir können nur raten, dir aber nicht wirklich helfen. 

Dr. Google ist ein mieser Berater. 

Gute Besserung. 

0

Du solltest das bei einem Arzt abklären lassen. Ich denke das ist nicht normal. Der Arzt sollte dich zu einem Facharzt überweisen.
Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mariendistel-Urtinktur bzw. Carduus Marianus D6 (Globuli) - 

macht die müde Leber munter (sogar noch bei Knollenblätterpilzvergiftung!)

Frag den Apotheker bzw. Heilpraktiker deines Vertrauens (der Arzt weiß darüber möglicherweise gar nichts, da das zu den Naturheilverfahren gehört).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerkater
01.11.2016, 17:49

Selten so viel Unsinn gelesen !

0

Das ist jetzt keine gute Nachricht. Als ich genau diese Symptome hatte und der Arzt dann erhöhte Leberwerte festgestellt hat, war es ein B-Hepatitis. 6 Wochen Krankenhaus auf der Isolierstation. Alles Gute und gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag nicht, was kann passieren, sondern versuche deine Leberwerte zu senken, indem du den Anweisungen des Arztes folgst. er wird dir ernährungsvorschläge geben vor allen dingenkein alkohol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielwiesen
01.11.2016, 17:25

der Arzt - Ernährungsvorschläge ^^ - da würde ich aber staunen! Lebensmittel sind doch nicht standardisierbar und daher wissenschaftlich nicht sicher.... :)

Frische Kräuter aus dem Garten schon erst recht nicht!

Ärzte kennen sich gut mit Krankheiten aus und wie man mit Pharmaprodukten Symptome unterdrückt. 

0

Gehe zum Gastroenterologen und lasse einen Ultraschall der Gallenblase durchführen. Könnten Gallensteine sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?