Leberwerte senken bei Leberfunktionsstörung - nur wie?

4 Antworten

Hey Stephanie,

eine gesunde Lebensweise einhalten ist eine gute Voraussetzung um deine Leberwerte sowie dein Homocysteinspiegel zu senken. Allerdings ist der Homocysteinspiegel nicht so relevant für eine Senkung deiner schlechten Leberwerte. Soweit ich weiß, spielt dieser eher im hohen Alter (55+) eine Rolle und betrifft z. B. die Einschränkung der Sehkraft (feuchte/trockene Makuladegeneration). Allerdings solltest du versuchen ein paar mehr echte Vitamine zu dir zu nehmen. D.h. Mehr Obst und mehr Gemüse, am besten gar KEIN Alkohol. Alternativ gibt es gute Ergänzungsmittel und vielversprechende Leberreinigungskuren.

Den Alkoholkonsum nur einzuschränken wird wohl nicht reichen, trinken dieses Teufelszeug einfach garnicht mehr. Und mache vielleicht mal eine richtige Leberreinigungskur am besten mit professioneller Beratung bei einem Heilpraktiker oder Ernährungsberater.

Hallo!

Es kommt normalerweise darauf an, welche Ursache der Erhöhung der Leberwerte zugrunde liegt. Mögliche Ursachen sind normalerweise Stoffwechselerkrankungen, toxische Belastung (dein Alkoholkonsum) oder eine erbliche Disposition. Es wäre hilfreich gewesen, wenn du deine Leberwerte preisgegeben hättest. Bei leicht erhöhten Serum-gpt und Gamma pt Werten hilft normalerweise ein gesunder Vitaminmix mit Cholin und evtl. OPC. Diese helfen nachweislich die Leberwerte auf langsamen Wege zu senken. Du könntest z. B. beh Leber ( http://www.bioenergy-healthcare.com/produkte/beh-leber/ ) ausprobieren. Es gibt auch noch andere Produkte, allerdings ist nur ein Link erlaubt. Ansonsten nutzt du einfach Google. Dort findest du sicherlich viele weitere Artikel und Produkte. Aber immer daran denken. Nahrungsergänzungsmittel zur Senkung der Leberwerte immer in Verbindung mit einer gesunden Ernährung einnehmen. Diese Mittel sind kein Allheilmittel!!!

Was möchtest Du wissen?