Leberwerte schlecht, erhöhter Gamma-GT wert.

10 Antworten

Naja wenn der Patient (wenn er ehrlich ist und dies zugibt) jeden Tag Alkohol trinkt und es sich um keine abgelaufene oder aktive Hepatitis handelt (Hepatitis Serologie A,B,C wird da oft erstmal nachgefordert). Es gibt natürlich noch verschiedene andere Ursachen für einen erhöhten Gamma-GT Wert wie z.B. eine über längeren Zeitraum medikamentöse Behandlung (manche Tabletten gehen über die Leber) usw.. Am besten fragst mal deinen Arzt, an was es noch liegen könnte. :)

Der Arzt wird es hinterfragen. Von Nichts kommt Nichts. Die Erfahrung sagt den Ärzten oft mehr als ein Untersuchungsergebnis oder die Beteuerung des Untersuchten. Schlechte Leberwerte ohne Grund gibt es nämlich nicht.

Bei einer erhöhten y GT kann auch ein Gallenstein die Ursache sein. Differenzieren lässt sich das mit anderen Werten. Wenn der MCV hoch ist sprichts eher für Alkohol, wenn die AP hoch ist eher für Stein. Wenn der Arzt es genau wissen will lässt er CDT bestimmen. Das gibt auskunft über den Alkoholkonsum der letzten 6-8 Wochen

Du hast offensichtlich nicht die vorherige Frage des TE nicht gelesen. Meines Wissens nach, ist ein Stein auch schmerzhaft. Schmerzen wurden hier jedoch nicht genannt

0
@Volker13

Frage war erhöhte y GT. Zur Klinik des Patienten wurde nichts gesagt und ich schau mich nich die Historie von jedem Fragesteller an. Im Übrigen gibt es auch eine schmerzlose Cholestase (siehe Courvoisier Zeichen).

0

Wie hoch sind die Leberwerte nach Alkohol?

Ich war einen Tag vor meiner G41 Untersuchung ordentlich feiern, und das Ergebnis meiner Leberwerte liegt bei 170. Ein normaler Wert liegt bei 70. Ich habe mir zwar schon einen Arzttermin geholt, aber bin noch etwas nervös, da sich für mich eine Steigerung von 100 schon ziemlich extreme anhört. Ich wollte daher fragen, ob ein solcher Wert, nach einer durchzechten Nacht, normal ist?

...zur Frage

Ritalin(Medikinet) + Alkohol oder Cannabis?

Ich möchte gerne ein paar auftretende nebenwirkungen wissen die bei diesem mischkonsum in folge führen können es ist wichtig, und ich weiss drogen sind schlimm alkohol auch und ritalin auch ^^

Und bitte keine moralpredigten ^^

Dickes danke im vorraus ^^

...zur Frage

Leberwerte viel zu hoch?

Hallo ich hatte gestern eine Untersuchung mit Blutbild beim Arzt machen lassen. Heute rief der Arzt an und sagte ich solle schleunigst meine Leber kontrollieren lassen.

Kleines Blutbild ohne Befund Kreatinin unauffällig Alkalische Phosphatase 444 PT 514 Gamma GT 346 Alter 20 Männlich

Im Februar lag der ALT Wert bei 63 Gamma-GT bei 26

Ich bin derzeit erkältet. Muss ich mir ernsthafte Sorgen machen? Ich gehe aufjedenfall zum Arzt aber habe jetzt einfach Angst vor Hep, Krebs oder einer Zirrhose..

...zur Frage

Was für Leberwerte haben Alkoholiker?

Mich würde mal interessieren wie hoch der Leberwert steigen kann bis das Organ komplett versagt bzw. eine Zirrhose eintritt. Ich habe viel nachgelesen, aber keine stichfeste Aussage gefunden. Kann mir da jemand was sagen...MFG

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte und Alkohol?

Hallo, ich habe einen leicht erhöhten Leberwert von 100. Der normale Wert beträgt bei Männer ca. 50. Zwei Leberwerte sind in Ordnung einer ist bei 100. Ärtze sprechen davon noch von einer minimalen Leberwerterhöhung. Eine klassische Erhöhung wäre bei 1000 - 2000. Ich habe diesen erhöhten Wert durch einen Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber) bekommen. Nicht durch Alkohol.

Nun zu meiner Frage:

Was kann bei einer leichten Leberwerterhöhung passieren, wenn man Alkohol konsumiert z.B. eine Flasche Wein (Rausch) ?

Ist es sehr schlimm wenn man einen Tag trinkt?

Ich hoffe auf eine sachliche Antwort bestenfalls von einem Mediziner/in :)

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Woher kommen erhöhte Leberwerte. Kein Arzt kann genaue Auskunft geben

Hallo, bei mir wurde erstmals im September ein erhöhter Gamma GT Wert von 148 festgestellt, der vom Arzt auf den Verzehr von Süßigkeiten zurückgeführt wurde. Ich verzichtete und wirklich der Wert fiel auf 92. Ultraschall war ohne Befund und die Sache war somit erledigt. Im September 2014 ging ich mit kolikartigen Schmerzen die in der Flanke ( also Leitengegend) anfingen zum Arzt, da wurde ein Gamma GT wert von 395 festgestellt . Die beiden anderen Leberwerte und der Entzündungswert waren auch hoch und Blut im Urin. 2 Tage später waren alle Werte wieder normal bis auf den Gamma GT Wert, aber auch der fiel binnen 2 Wochen auf 123. Dann fing wieder dieses Ziehen in der linken Leiste an und der Gamma GT Wert stieg auf 153,Ultraschall wieder ohne Befund. Dann zur Magenspiegelung auch ohne Befund. Leberwerte wieder alle hoch Gamma GT bei 248. Jetzt ist der Wert wieder am fallen, aber das Ziehen in der Flanke bzw. Leistengegend fängt wieder an. Kein Arzt weiß weiter.. Irgendwie müssen doch diese Beschwerden einzuordnen sein und es muss doch festzustellen sein woher sie kommen. War schon bei 3 verschiedenen Internisten. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit sowas ? Habe jetzt einen Termin beim Frauenarzt, dann werde ich mir noch eine Magenspiegelung machen lassen und evtl. eine Leberbiopsie. Es ist zum Verzweifeln. Mir geht es gut bis auf diese Symptome in der Leistengegend die sich dann zu kolikartigen Schmerzen im Unterleib verteilen, mit dem Gefühl oft Wasser lassen zu müssen . Außerdem ist dann die Verdauung schlecht. Das hält so 2 bis 3 Tage, dann ist es wieder weg. Was kann das sein . Ich habe das Gefühl, dass mir kein Arzt richtig zuhört, deshalb probiere ich es auf diesem Weg . Danke im Voraus für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?