Leberspende; wie läuft das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde da auch einfach mal die Ärzte ansprechen.

Zuerst muss geklärt werden, ob ihr die gleiche Blutgruppe habt, sonst scheidest du direkt aus. Solltet ihr die gleiche Blutgruppe haben, müsstest du zuerst durch einen kompletten Gesundheitscheck - bist du nicht vollkommen gesund, fällst du auch raus.

Ich verstehe, dass euch die Situation belastet, aber überleg dir das gut - immerhin bestehen gerade für den Spender große Komplikationsmöglichkeiten, auch eine Mortalität von 0,3%. Vielleicht ist auch das der Grund, warum die Ärzte ungerne die Eltern (die eigentlich häufig gut geeignet sind) als Spender nehmen möchten; wenn ihnen während des Eingriffs etwas passiert, wird sich das Kind evtl. immer schuldig fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird eine Lebendspende gemacht werden.Vorwiegend von Kind zu Kind.Bloß wer läßt sein Kind (gesund)op.für ein krankes Kind.dann muss man auf nahe Blutsverwandte zurückgehen.Generell eine sehr schwierige Sache,doch ein Transplantationsmediziner kann der Familie mit Rat und Tat zur Seite stehen und fachgerechte Infos geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Khayelitsha 28.03.2013, 13:46

Vorwiegend von Kind zu Kind

eigentlich sind die spender erwachsene. nicht kinder.

2
TelltaleHeart 28.03.2013, 13:51
@Khayelitsha

eben - für die Spende sollte man nämlich mindestens 20 sein. Kind zu Kind wäre schon allein deswegen schwierig, weil von der Spenderleber mindestens 30% übrig bleiben müssen.

1

Ich kenne mich damit nicht aus,aber du solltest dich mal bei einem Arzt melden.Und dir Informationen suchen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja red halt mal mit dem zuständigen arzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?