Leberschaden,geht es wieder weg oder was passiert wenn man nichts dagegen macht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

was meinst du warum man bei bestimmten erkrankungen gewisse zeiten im krankenhaus bleiben soll und gewisse untersuchungen über sich ergehen lassen muss.was soll das sein,daß du dich immer von alleine entläßt ?

ich kann mich nur sacul 1997 anschließen.du musst dich in eine geeignete klinik, mit intensiver psychologischer-psychatrischer behandlung einweisen lassen. deine lebererkrankung wird dort auch medizinisch behandelt.

dir alles gute :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hello,
Wie schon Sacul1997 schrieb erholt sich die Leber von leichten Schäden. Meine Mama hatte eine Leberzirrhose und hat es überlebt aber man sieht es ihr an. Sie muss vierteljährlich zum Arzt und sie untersuchen lassen.
Ich rate dir das du schnell mal die Beine in die Hand nimmst, wenn dir dein Leben doch wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leber kann sich zwar von gewissen Überlastungen erholen, aber sie kann auch nachhaltig geschädigt sein.
Zum Beispiel eine Leberzyrrhose, verursacht durch Vernarbungen der Leber kann zu bösartigen Tumoren führen.
Du scheinst aber ein anderes Problem zu haben, du bist Suizid gefördert und solltest geschlossen eingewiesen werden.
Das mit der Leber ist momentan nur dein zweitgrößtes Problem ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?