Leberparenchymzyste

4 Antworten

Sie sind in der Regel harmlos. Meist angeborene geschwulstartige Fehlbildungen. Mit Flüssigkeit gefüllt. Sind sie so groß, daß sie Beschwerden(Druck im re.Oberbauch) bereiten, kann man sie unter Ultraschallsicht punktieren. Aber das hätte Ihnen Ihr Arzt auch selber sagen können.

Eine Leberparenchymzyste ist harmlos. Es handelt sich dabei um eine unterschiedliche große Flüssigkeitsblase im Lebergewebe. Eine Kontrolle alle paar Jahre im Ultraschall sollte bei sicherer Diagnose genügen. Ist der Doc beim Ultraschall unsicher, sollte eine CT oder MRT zur Sicherung durchgeführt werden. Diese Untersuchungen sind, richtig durchgeführt, deutlich genauer um die Zyste von anderen Befunden zu unterscheiden.

um zu dieser diagnose zu kommen, mußt du ja bei einem arzt gewesen sein. wenn er das nicht erklären kann ist er fehl am platz.

Jungs und Mädchen: Wie verhaltet ihr euch, wenn ihr merkt, dass euer Sitznachbar eine Latte hat?

Oder was macht ihr, wenn ihr selber eine Latte habt.

...zur Frage

Was macht ihr Mädels in der Disco gegen Po-Grabscher? Wie wehrt ihr euch? Wie verhaltet ihr euch?

...zur Frage

Sport bei Skid-Tabletten(Antibiotikum) gegen Akne?

Darf man bei Einnahme des oben genannten Antibiotikums Sport machen, bzw. hat irgendwer von euch Erfahrungen damit ?

...zur Frage

wie verhaltet ihr euch bei einer umarmung :D?

also macht ihr die augen zu oder lasst ihr sie auf? mit beiden armen oder nur mit einer hand.... usw.

...zur Frage

Haarausfall mit 17 Jahren schon?

Ich habe seit knapp einem Jahr extremen Haarausfall bekommen und habe Angst, dass man nichts mehr dagegen tun kann. Was könnten die Ursachen dafür sein? Und kann man das behandeln? Ich habe mal ein Foto dran gehängt, damit ihr sehen könnt, wie das schon aussieht.

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?