Leberfleck am Bauch - Entfernung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es geht von den Pigmentzellen der Haut aus. Diese Pigmentzellen entarten, meistens aufgrund von UV-Bestrahlung, bösartig. Die sich bildenden Tumore sind braun oder tiefschwarz. Sie können die verschiedensten Formen und Größen annehmen. Sie können entweder horizontal in die Breite oder vertikal in die Höhe oder in die Tiefe der Haut wachsen. Melanome - so heißen sie- können am Körper auch wie ein neues Muttermal erscheinen. Melanome entstehen meistens am Rumpf (die Körperregion zwischen Schultern und Hüfte) sowie an Kopf oder Nacken; bei Frauen entstehen Melanome meistens an Armen oder Beinen.

Falls Sie Anzeichen eines Hautkrebs entdeckt haben, wird der Arzt die Haut sorgfältig untersuchen. Wenn ein Muttermal oder eine pigmentierte Stelle nicht normal aussieht, schneidet der Arzt diese heraus (lokale Exzision genannt) und untersucht sie unter dem Mikroskop, um zu sehen, ob Krebszellen vorhanden sind. Dies wird normalerweise in der Arztpraxis durchgeführt. Es ist wichtig, daß diese Biopsie sorgfältig durchgeführt wird.

Wen sie nicht behandelt werden, sind sie schnell lebensbedrohlich, und die Metastasen gehen zuerst in die Lunge und ins Gehirn. Da wäre mir eine Narbe lieber.

Ich würd hingehen. Wenn er will, dass du den Leberfleck rausschneiden lässt, kannst du immer noch nein sagen. Der zwingt dich schließlich zu nichts. Vllt gibt es auch Methoden, die weniger Narben verursachen, wie bei deinem Freund. Meiner Ex hat der Hausarzt Leberflecke am Hals entfernt, ca. so groß wie deiner, jetzt sieht man allerdings kaum noch ne Narbe. Geh doch einfach mal hin und lass dich beraten - was soll schon passieren?

Hallo, wenn der Leberfleck nicht bösartig ist, kann er mit dem Laser abgetragen werden. Das hinterlässt keine Narben. Du musst es aber selber bezahlen (etwa 50 Euro). Rausgeschnitten wird da nichts, wenn es kein Krebs ist. Das Wegschaben bringt nichts, er ist nach einem Jahr wieder da!

Geh erst mal zum Hautarzt und sprich mit dem darüber. Der ist vom Fach und wird dann schon sagen, ob der Fleck bleiben kann oder ob sich bei einer Entfernung Deine Überlebenschancen dramatisch erhöhen.

Häßliche Narben entstehen eigentlich immer dann, wenn entgegen der Empfehlung des Arztes die Wundnachbehandlung nicht korrekt statt findet; also z.B. zu früh auf das Klammerpflaster verzichtet wird oder... oder ...

Ist natürlich besser evtl krank zu sein, als eine Narbe zu haben!

Lasse doch zuerst mal klären ob eine Entfernung nötig ist, ich habe auch einen und der Hautarzt meinte nur im Augebehalten wenn er sich verändert nochmal melden. Das war vor 15 Jahren, habe ihn immer noch.Sollte er jedoch nicht harmlos sein musst du überlegen was zu tun ist, besser nur eine Narbe als Krebs.

lass es weg machen, denn so weißt du das dort nie krebs bekommen kannst.

Letztes Jahr hatte ich eine Op mit drei kleinen Narben. Davon siehst du dieses Jahr nichts mehr. Die Narbe sind schneller verschwunden, als du denken kannst.

Was möchtest Du wissen?