Leber Schaden

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ablenken, Überlebenswillen aktivieren - du schaffst das!!!

Schließe dich auch realen und/oder virtuellen Gruppen an - dort wirst du bestärkt!

z. B. hier http://www.saufnix.com/index.php

Alles Gute und viel Durchhaltewillen wünsche ich dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst Dich diesen Gedanken stellen müssen.... die Auseinandersetzung ist Teil der Genesung. Ja, und es bedeutet zuerst einmal weiter an Drogen zu denken!! ;-(

Sucht wiederum ist ja eben das Ausweichen von unangenehmen Situationen und Lebensschwierigkeiten. Alkohol, Medikamente, Drogen... aber auch Spielsucht, Arbeit...Sex - ... alles zielt ja darauf ab, den triesten Alltag zu vergessen, einen gewissen "Kick" oder "Thrill" zu erleben.... sehr bewußt aus der Alltagsroutine auszusteigen und in eine künstliche Euphorie zu steigen, bzw. eine Beruhigung der Situation zu erleben... bis hin zum wohligen Dahindämmern.

Dein Weg kann also nur sein, sich in der Therapie, - in den Einzelgesprächen ebenso wie in den Gruppengesprächen offen zu werden. Sich mitzuteilen!

Das wird schwer und ist anfangs unangenehm. - aber genau das ist der Weg.

Sucht ist: Nicht reden.... ist Nicht kommunizieren... ist alles alleine zu machen.... der einsame Cowboy reitet in den Sonnenuntergang.

Also: Die überbrachte Nachricht "schmeckt nicht!"

Du darfst mir auch gerne böse sein.

Das ändert nichts daran, dass Du eine Entscheidung treffen musst. Du kannst Deine Frage noch 100 Mal wiederholen. Du kannst jede andere Antwort die besser klingt für Dich ausprobieren.

das alles würde nichts daran ändern, dass Du irgendwann hier... bei meiner Antwort enden wirst. Und wenn es 10 Jahre dauern würde.... Du wirst genau wieder hier stehen.

Und das bedeutet nicht, dass ich ein großartiger Prophet bin... es bedeutet nur, dass "Sucht" trotz aller individuellen Unterschiede überall sehr ähnlich verläuft: So wie die Sonne jeden Morgen im Osten in den Himmel steigt, Mittags die Südspitze erklimmt und abends nördlich hinter Deinem Rücken im Meer versinkt. Tag für Tag... und jeden Tag wieder.

Und das Schlimmst daran ist: Das weißt Du schon längst, wenn Du in Dich hineinhörst. Das wusstest Du schon immer!!

Entscheide Dich!

Sincerly Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Therapie und ein Zeitintensives Hobby. Sport Z.b. Die Tablette schaden deiner Leber genauso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du erst die Interferon-Therapie machst, wird es Dir so "gut" gehen, dass Du an illegale Drogen nicht mehr denkst. Im Übrigen ist es bei einer vorgeschädigten Leber eine ganz tolle Idee, die erforderlichen Stoffwechselprozesse mit Antidepressiva noch zu erschweren.

Ich kann mir nicht helfen, aber entweder Dein Arzt spinnt oder Du hast selbst einen immensen Drang Deine Situation übertrieben dramatisch darzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cocaTcola
25.01.2013, 12:49

Antidepressiva bekomme ich deshalb damit die Interferon Therapie überhaupt erst angefangen werden kann da es sehr depressiv macht , wurde von mein behandeln Arzt der die Interferon Therapie einleiten wird wenn die Depressionen unter Kontrolle sind , zu Psychiaterin überwiesen damit ich Antidepressiva bekomme . und warum sollte ich meine Lebenssituation so dramatisch darstellen , mir macht es bestimmt kein Spaß von heut auf morgen keine Drogen und Alkohol mehr nehmen zu dürfen . die Ärzte sind wahrscheinlich wie du einfach überfordert und wissen nicht was sie anderes machen sollen . dazu kommt ja noch das bei noch längere warte zeit die Hepatitis chronisch wird wenn sie das schon nicht ist ! mann sollte nicht vergessen bin 21 und hab immer noch Leberwerte über 1200 , was schon gut ist da sie bei 2000-2300 aufsteigend absteigend lagen .

0

Was möchtest Du wissen?